Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Prince spielte zum ersten Mal solo – in lilafarbenem Seidenpyjama

Kommentieren
0
E-Mail

Prince spielte zum ersten Mal solo – in lilafarbenem Seidenpyjama

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am Donnerstagabend (21.01.) gab Prince zum ersten Mal in seiner knapp vierzigjährigen Karriere ein Solokonzert – und tat es danach gleich noch ein weiteres Mal. Der Künstler spielte die „Piano & A Microphone“-Konzerte wie angekündigt in seinem Anwesen in Paisley Park nahe Minneapolis.

Es war ein intimer Abend mit Prince, der in Seidenpyjama und bei Kerzenschein performte. Die Setlist war mehr oder minder chronologisch geordnet. Dabei spielte er auch unter anderem ein Cover von Joni Mitchells „A Case of You“ sowie Ray Charles‘ „Unchain My Heart“.

Laut den Zuschauern kamen auch Anekdoten aus dem Leben des Musikers nicht zu kurz. So erzählte er von seinem frühen Wunsch, Klavier wie sein Vater spielen zu wollen.

Laut „Consequence of Sound“ waren dies die Setlists der beiden Shows:

Erste Show
Batman
Who’s loving you
Baby
I Wanna Be Your Lover
Dirty Mind
Do Me Baby
Something In the Water
Free
A Case Of You (Joni Mitchell cover)
Sometimes I Feel Like a Motherless Child (Paul Robeson cover)
The Beautiful Ones
U’re Gonna C Me
How Come Your Don’t Call Me
Condition Of The Heart
Venus de Milo
Raspberry Beret
Paisley Park
Sometimes It Snows in April
Eye Love U But I Don’t Trust You Anymore
The Ballad of Dorothy Parker
Unchain My Heart (Ray Charles cover)
Baltimore
Rock and Roll Love Affair
Starfish and Coffee
The Breakdown
Anna Stesia

Zweite Show
Wow
The Love We Make
Look at Me, Look at U
1000 X’s and O’s
Call My Name
Purple Rain
The Dance
Te Amo Corazon / A Million Days
Nothing Compares 2 U
How Come You Don’t Call Me Anymore?
The Ladder
I Wanna Be Your Lover
Raspberry Beret
Starfish and Coffee
Sometimes it Snows in April
Dear Mr. Man
A Case of You (Joni Mitchell cover)
Kiss
Black Sweat
Free Urself

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben