Quincy Jones wegen Atemnot und Brustschmerzen in Krankenhaus eingeliefert


von

Am Donnerstag (17. September) musste der erfolgreiche Musikproduzent und Komponist Quincy Jones in ein Krankenhaus in Los Angeles gebracht werden. – Der 82-Jährige hatte über Schmerzen in der Brust und Atemnot geklagt. Wie „TMZ“ berichtet, musste Jones aus seinem Anwesen im kalifornischen Bel Air einen Krankenwagen rufen und wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Ein Sprecher des Musikers sagte: „Quincy war kurzatmig und ist vorsichtshalber ins Krankenhaus gegangen, um sich überwachen zu lassen. Es geht ihm gut.“

Quincy Jones gewann 27 Grammys und war entscheidend am Erfolg von Michael Jacksons Karriere beteiligt. Er produzierte die Alben „Thriller“, „Bad“ und „Off The Wall“. Im Jahre 2013 wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.


30 Jahre „Behaviour“ von den Pet Shop Boys: So viel Sehnsucht

Gut, sie waren nicht jedermanns Lieblingsband. Vielmehr waren sie jedermanns Lieblingsband, aber nicht unsere Lieblingsband. Und sie waren keine Band. Man konnte nicht anders, als "West End Girls" zu lieben, doch die hymnische Omnipräsenz von "Always On My Mind" war ZU SEHR 80er-Jahre, bevor man dergleichen sagte und dachte. Das PLUCKERN kannte man von den Produktionen von Stock-Aitken-Waterman, und die feinen und groben Unterschiede bemerkten wir nicht. Pet Shop Boys war Musik mit Synthesizer. Kylie Minogue wurde dann unwahrscheinlicherweise auch cool, und Bananarama waren erst halb cool, dann gar nicht mehr. Aber die Pet Shop Boys: Die waren wirklich was.…
Weiterlesen
Zur Startseite