Zurück zu about the IMA







Red Carpet beim INTERNATIONAL MUSIC AWARD: Hier den Livestream sehen

Es ist soweit: Der INTERNATIONAL MUSIC AWARD, hosted by ROLLING STONE, wird erstmals verliehen. Ab 20 Uhr beginnt die Show mit Stars wie Sting, Iggy Azalea, Udo Lindenberg, Joy Denalane & Max Herre, Anna Calvi, Peaches und Holly Herndon, moderiert von Billy Porter und Toni Garrn.

Sehen Sie auf rollingstone.de schon ab 19 Uhr, wie die Gäste auf dem Roten Teppich ihren Weg in die Berliner Verti Music Hall beschreiten.

Der IMA

Am 22. November wird der International Music Award zum ersten Mal in der Berliner Verti Music Hall vergeben. Es ist der erste deutsche Musikpreis, dessen wichtigste Kriterien Leidenschaft, Haltung und Innovation sind.

Der IMA ist ein Musikpreis von Leuten, die Musik lieben – für Leute, die Musik lieben. Ins Leben gerufen von Axel Springer, inhaltlich begleitet von ROLLING STONE. Denn mit der Kraft der Musik lässt sich noch immer viel bewegen. Und sie kann Menschen über alle Grenzen hinaus verbinden.


HERO: Die besten Sting-Songs aller Zeiten

Sting – Fields of Gold  https://www.youtube.com/watch?v=KLVq0IAzh1A Paul McCartney sagte einmal, dies sei einer der Songs, die er gerne geschrieben hätte. Man kann verstehen, warum. Die Melodie ist traumwandlerisch schön.  Sting – Desert Rose  https://www.youtube.com/watch?v=C3lWwBslWqg Stilistisch schwer fassbar und sinnlich sentimental trug Stings 2000er-Hit „Desert Rose“ maßgeblich zum Multi-Platin-Erfolg des Albums „Brand New Day“ bei. Gemeinsam mit Cheb Mami nahm Sting 1999 das Lied auf – und obwohl Mami auf arabisch improvisierte und Sting kein Wort verstand, sangen beide über das Gleiche: Romantische Liebe.  Sting – Englishman in New York  https://www.youtube.com/watch?v=d27gTrPPAyk „Be yourself, no matter what they say“: So simpel, so eindringlich und so charakterstark wie Brandford Marsalis legendäre Saxophon-Melodie spricht Sting über die anfänglichen Schwierigkeiten seines Freundes Quentin…
Weiterlesen
Zur Startseite
Florence And The Machine

Florence And The Machine