Blondie „Against The Odds 1974–1982“


Virgin/Universal (VÖ: 26.8.)


von

Zwanzig lange Jahre lag das Blondie-Archiv, bestehend aus unzähligen Tonbändern, Platten, Promo-Material, Tourpostern und allerlei Krimskrams, unberührt in der Scheune von Gitarrist und Kreativkopf Chris Stein. Dann machte sich ein ausgewählter Personenkreis inklusive sämtlicher Bandmitglieder endlich daran, Ordnung in das Chaos zu bringen. 123 Aufnahmen, darunter drei Dutzend unveröffentlichte, wurden für würdig befunden, in die erste offizielle Retrospektive von Blondie aufgenommen zu werden.

Debbie Harry sorgte für die effektvollen Kontraste zum vitalen Sound ihrer Mitstreiter.

Die „Super Deluxe Collector’s Edition“ umfasst die ersten sechs Alben bis zur schöpferischen Pause 1982, eine Single sowie eine 10inch und vier LPs mit Demos, Outtakes, Alternativversionen, Remixen und den allerersten Sessionaufnahmen der Band von 1974. Remastert bei Osiris in L.A. und geschnitten in den Abbey Road Studios, dokumentieren die Scheiben klanglich optimiert eine furiose Reise immer hart am Zeitgeist, von Garagen-Rock und Punk bis hin zu New Wave, ohne Angst vor Disco-Funk und ohne Gesichtsverlust.

Debbie Harry, oft unterkühlt bis zynisch agierend und vom „Spiegel“ damals despektierlich als „Vorstadt-Monroe“ tituliert, sorgte für die effektvollen Kontraste zum vitalen Sound ihrer Mitstreiter. Ihren späteren, eher glücklosen Soloprojekten mangelte es spürbar an genau dieser Art von Reibungsenergie. Erst mit der überraschenden Blondie-Reunion und „No Exit“ (1999) kehrten Erfolg und eine gewisse Relevanz zurück. Der nicht zu unterschätzenden optischen Komponente trägt ein beigelegter Wälzer Rechnung, randvoll mit seltenen Fotos plus Essays, Linernotes und Kommentaren der Beteiligten zu jedem Track.  Ein weiteres Buch verhandelt dekorativ, informativ und farbenfroh die weltweite Diskografie der New Yorker. Selbstredend gibt es auch abgespeckte Vinyl- und CD-Versionen. Zumindest bei Komplettisten lässt aber natürlich erst das Boxset mit Schatzkistenflair das Herz richtig höherschlagen.

Autor: Ronald Born


ÄHNLICHE KRITIKEN

Neil Young :: „Harvest (50th Anniversary Edition)“

Jubiläumsausgabe des Klassikers mit Extras

David Bowie :: „A Divine Symmetry: The Journey To Hunky Dory“

Die Entstehung des Meisterwerks mit vielen Extras

The Cure :: „Wish“

Robert Smiths MOR-Album mit Extras


ÄHNLICHE ARTIKEL

Guns N' Roses veröffentlichen Neuauflage von „Use Your Illusion I+II”

Guns n'Roses bringen „Use Your Illusion I+II” neu heraus. Enthalten ist neben vielen Liveaufnahmen auch eine neue Version von „November Rain“ mit vollem Orchester.

Bruce Springsteen: „Nebraska“ erscheint als Jubiläums-Vinyl-Reissue

Bruce Springsteens „Nebraska“ gibt es zum 40-jährigen Jubiläum als exklusive Vinyl-Neuauflage.

Rory Gallagher: „Deuce“ erscheint im Herbst als Deluxe-Edition

Die Jubiläumsveröffentlichung erscheint als 4-CDs Deluxe Box, 2-CDs-Set, 3-LPs-Version und in digitalen Formaten.