Here We Go Magic Be Small

Secretly Canadian/ Cargo

E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Spätestens seit ihrem von Nigel Godrich produzierten dritten Album, „A Different Ship“ (2012), gelten Here We Go Magic als New Yorks heißester Scheiß. „Be Small“ entstand nun ohne fremde Hilfe in Heimarbeit, fällt aber nicht minder eindrucksvoll aus. Luke Tem­ple und Co. haben auch hier wieder einen kleinen Hit versteckt: „Falling“ beginnt wie frühe, bekiffte New Order, verwandelt sich dann in ein spektakuläres Wedding-Present-Geschrammel, bevor der Song innehält – und von ganz weit unten ein gregorianisches Klagen einsetzt. Mit Tracks wie „Stella“ und „Dancing World“ pflegen Here We Go Magic hingegen ihre psychedelisch-futuristische Annäherung an Yachtrock. Und die US-Variante von Alt-J verstehen sie auf „Ordinary Feeling“ auch noch zu verkörpern. Groß!

E-Mail