Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Maurenbrecher Rotes Tuch


Repitphon/Broken Silence


von

Noch mehr als „No Go“ verschiebt „Rotes Tuch“ den Fokus weg vom klassischen Songwriting. Die zentralen Stücke des Albums sind Erzählungen, Beobachtungen, Reportagen, manchmal nur Gesprächsfetzen, die Maurenbrecher über Akkordvariationen schnaubt, gurgelt, höhnt. „Hochwasser“ verlegt Bob Dylans „High Water (For Charley Patton)“ in die im Jahr 2013 überschwemmten Gebiete Ostdeutschlands. Das neunminütige „Wer hat, der kriegt“ inszeniert er als frappanten Gesinnungswandel eines saturierten Verlegers. Nur sehr wenige Songschreiber können sich noch so genüsslich aufregen, ohne zu moralisieren. Seiner Kritik haftet nichts Elitäres an.


Ayron Jones setzt mit neuer Single „Mercy“ politisches Statement für die USA

Nach seiner Single „Take Me Away“ aus dem vergangenen Jahr meldet sich Rock-Newcomer Ayron Jones mit seiner neuen Veröffentlichung „Mercy“ und einer glasklaren, politischen Message zurück. Der Songwriter und Gitarrenvirtuose aus Seattle, der schon mit B.B. King und Guns N‘ Roses auf einer Bühne stand, präsentiert ebenfalls das passende Lyrik-Video zum Track und verkürzt damit die Wartezeit auf sein Major- Debüt. „Too much smoke, can’t breathe“ Auf „Mercy“ singt Jones „Got me on my knees / too much smoke, can’t breathe“ und setzt damit ein ganz klares Statement für die Black Lives Matter-Bewegung. So wurde „I can’t breathe“ – die…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €