Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Roxette Have A Nice Day


Noch in den späten Neunzigern versuchten einige in die Jahre gekommenen Rockbands sich mittels elektronischer Rhythmen zu verjüngen. Bei R.E.M. klang das spektakulär („Up“), bei U2 („Pop“) verlief das zumindest erfolgreich. Auch Roxette machten sich ran an die Sache – klangen auf ihrem sechsten Album aber weder spektakulär, noch waren sie erfolgreich.

Über „Wish I Could Fly“ mit seinem damals schon angestaubten Soul-II-Soul-Beat hätte man auch die Melodie ihres früheren Hits „It Must Have Been Love“ legen können. „Anyone“ durfte damals nicht auf MTV laufen, weil Sängerin Marie Fredriksson darin eine Selbstmörderin spielt, was die Band zu der optimistischen Vermutung veranlasste, dass das Lied allein wegen des Fernsehverbots kein Hit wurde. (PLG/Warner)

Werbung


ÄHNLICHE ARTIKEL

Per Gessle‘s Roxette: Live 2018 – alle Infos zu Tickets und Vorverkauf

Nach dem Rückzug Marie Fredrikssons aus dem Showgeschäft geht Roxette-Kollege Per Gessle solo auf Tour. Vier Konzerte 2018 in Deutschland und in Österreich.

Roxette: Per Gessle spricht über Marie Fredrikssons Gesundheitszustand

Per Gessle über Marie Fredriksson – und das Ende von Roxette.

Roxette: Nie wieder Welttournee? Der aktuelle Stand

"Ich liebe es, auf der Bühne zu sein, aber ich habe nicht mehr die Kraft für das Tour-Leben. So einfach ist das" – Marie Fredriksson nimmt auf Facebook Abschied von den Konzertreisen.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Die besten deutschen Songs aller Zeiten: Can - „Aumgn“

Sie lernten ihn 1970 in einer Fußgängerzone in München kennen: Vor dem Club Blow Up, in dem sie mit ihrer Band Can ein Konzert geben wollten, trafen Holger Czukay und Jaki Liebezeit einen japanischen Gammler namens Damo Suzuki, der gerade ein Straßenkonzert absolvierte – vielleicht aber auch nur ein paar Mantren und rituelle Beschwörungen murmelte. Holger Czukay ging sofort auf ihn zu und bat ihn, am Abend mit Can aufzutreten. Mit Erfolg: Wegen seines unkontrollierbaren Verhaltens kam es im Publikum zu einer Schlägerei; von diesem Konzert an arbeiteten Can und Suzuki drei Jahre lang miteinander. „Tago Mago“ heißt die dritte…
Weiterlesen
Zur Startseite