The Gaslight Anthem  Handwritten


Universal VÖ: 20. Juli 2012


Es ist durchaus eine Errungenschaft, wie Gaslight Anthem mehrere musikalische Welten der USA zusammenbringen. Natürlich Springsteens Vorstadtromantik, aber auch der Ostküsten-Punkrock der späten Achtziger und der Grunge der frühen Neunziger – alles drin in diesen weltumarmenden Liedern. Das normale Leben wird bei Brian Fallon groß und muss unbedingt Sinn ergeben, auch wenn der Kampf aussichtslos scheint und die Liebe verzweifelt ist. Dabei sein ist alles, das ist der Trost der kleinen Leute, die immer Jimmy, Johnny und Frankie heißen. Fallon hat diesen Trost viele Male in drei, vier Akkorde gekleidet und ist darüber zu einem amerikanischen Helden geworden.

Das neue Album seiner Band heißt „Handwritten“, weil Gaslight Anthem zu ihrem Ursprung zurückkehren wollten. Den suchte die Band bei Brendan O’Brien in Nashville – O’Brien wird immer hinzugezogen, wenn es um gerade heraus gespielte Platten geht, weshalb er sowohl Springsteen als auch Pearl Jam in der Kundenkartei hat. Und es ist ja wahr: Kaum einer lässt Bands so direkt und lebendig klingen.

Auch Gaslight Anthem scheinen direkt in einem – allerdings schön eingerichteten und klanglich gut ausstaffierten – Proberaum zu spielen. Die Hymnen sind hymnenhaft, die Inbrunst ist inbrünstig, der Rock brennt lichterloh, vielleicht sogar eine Spur mehr als bislang. Man spürt, dass Fallon sich mit seinem Seitenprojekt The Horrible Crows seine dunkle Seite von der Seele geschrieben und nun neue Energie für die laute Rockmusik hat, die hier zudem mit toller Dynamik aufgeführt wird. Bemerkenswert ist allerdings, dass das schönste Lied fast nur eine akustische Gitarre braucht. Es heißt „National Anthem“ und beschließt das Album.

Ganz und gar außergewöhnliche Kompositionen sind nicht auf der Platte, die Mannschaft ist der Star – dass man Fallons Repertoire als distanzierter Betrachter etwas gleichförmig findet, ist nichts Neues. Gutes Album, nichtsdestotrotz.


ÄHNLICHE ARTIKEL

#DaheimDabeiKonzerte, Dienstag um 19 Uhr: Brian Fallon (The Gaslight Anthem) im Stream

Bei uns um 19 Uhr im Stream: Brian Fallon, Sänger von The Gaslight Anthem

The Gaslight Anthem geben Reunion-Konzerte in Deutschland – Infos hier

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums ihres zweiten Albums „The '59 Sound“ spielen The Gaslight Anthem Gigs in Köln.

Exklusives Video: Shawn Mendes spricht über sein neues Album „Illuminate“

Der Kanadier berichtet über die Themen seiner neuen Platte „Illuminate“. Ebenfalls bei uns zu sehen: das Video zum neuen Song „Mercy“.


#DaheimDabeiKonzerte, Dienstag um 19 Uhr: Brian Fallon (The Gaslight Anthem) im Stream

Einmalig: Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer machen gemeinsame Sache! Besondere Zeiten fordern besondere Aktionen. Deshalb haben sich die Redaktionen von Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer zusammengetan, um euch in den kommenden Wochen on Montag bis Freitag um 19 Uhr ein kleines Privatkonzert zeigen zu können. Und zwar auf allen drei Websites gleichzeitig! Unsere #DaheimDabeiKonzerte sind eine einmalige Aktion – jede drei Musikredaktionen hat Künstler ausgewählt, gemeinsam präsentieren wir sie nun. Also bieten unsere #DaheimDabeiKonzerte mal einen Metal-Act, mal eine Songwriterin und ein andermal eine Elektropop-Band. Denn Musik verbindet. Schaut rein, lasst euch überraschen – und bleibt gesund! https://vimeo.com/417138044/bdf2683bdc…
Weiterlesen
Zur Startseite