Rock am Ring 2022 am Sonntag: Fotos von Volbeat, Korn, Billy Talent u.v.m.


von

„Rock am Ring“ 2022 ist nun Geschichte. Am Pfingstwochenende besuchten 90000 Fans den Nürburgring und erlebten an drei ausverkauften Tagen 69 Live-Acts.

Matt Schwarz, CEO von DreamHaus und neuer Festivalveranstalter von Rock am Ring und Rock im Park, äußert sich in einer Pressemitteilung entsprechend positiv. Er findet, der Neustart hätte besser nicht laufen können. Die Aufbruchstimmung und Freude, wieder Teil eines Festivals zu sein, seien überall zu spüren gewesen.

Das Polizeipräsidium Koblenz lässt mitteilen: „Aus polizeilicher Sicht sind wir mit dem Einsatz bei Rock am Ring äußerst zufrieden. Alle Veranstaltungstage verliefen weitestgehend ruhig und ohne besondere Vorkommnisse. Das Verhalten der überwiegenden Anzahl der Festivalbesucher war vorbildlich. Wir freuen uns, dass wir unseren Sicherheitsauftrag bei Rock am Ring so gut umsetzen konnten.“ Auch der DRK Rettungsdienst Nürburgring vermeldete „rund 50 Prozent weniger Rettungs- und Sanitätseinsätze im Vergleich zu den Vorjahren“.

Sie haben das Festival nicht oder „nur“ im Livestream mit erlebt? Sie waren vor Ort und wollen nun nachsehen, wie Ihre Lieblingsbands aus nächster Nähe aussahen? Nach unseren Fotos von Freitag, unter anderem mit Die Toten Hosen, Green Day, The Offspring und Weezer, sowie unseren Fotos von Samstag, unter anderem mit Casper, Placebo und Alligatoah, zeigen wir Euch nun unsere Fotos vom letzten Festivaltag, dem Sonntag. Dort schoss unser Fotograf Dieter Jakob Bilder von u.a. Daughtry, Red Hook, Miles Kennedy, Tempt, Black Veil, Airbourne, Bush, Tremonti, Skynd, Shinedown, Bullet For My Valentine, Royal Republic, 100 Gecs, Korn, Volbeat und Billy Talent und schickte sie uns mit dem Hinweis: „Die angekündigten Unwetter blieben zum Glück aus, ein paar Regenschauer gab es dennoch.“ Sehen Sie selbst und gute Erholung!