ROLLING STONE im Oktober 2016 – Titelthema: Vinyl

ROLLING STONE im Oktober 2016 – Titelthema: Vinyl

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Die Inhalte der Oktober-Ausgabe des ROLLING STONE:

ROCK & ROLL

Von Nick Cave bis Angus Young
Storys und Interviews: Teenage Fanclub, Jamie Lidell, OVE, Sting, Green Day, Barry Gibb, „Raving Iran“, Plattenspieler u. a.

Film des Monats: Oliver Stones „Snowden“
Rüdiger Sturm sprach mit Regisseur und Produzent, die für ihr Porträt von Whistleblower Edward Snowden viele Risiken eingingen

Diesmal außerdem beigelegt: die Rare-Trax-CD „ROLLING STONE Weekender“Auch die App-Ausgabe ist bereits im App-Store erhältlich.

FEATURES

Vinyl-Special: 22 Seiten schwarzes Gold
Anlässlich der Plattenladenwoche vom 24. bis 29. Oktober zeigt uns der Musiker Robert Wyatt seine Sammlung, wir besuchen den traurigsten Plattenhändler der Welt, schauen uns bei Discogs um, sprechen mit Sammlern und Dealern, fragen nach dem Ende des Vinylbooms und ziehen die schönsten Kunst-Cover aus dem Regal

Kate Tempest: Chaos und Kreativität
Markus Schneider trifft die englische Rapperin und Spoken-Word-Künstlerin, die auf ihren Platten und in ihren Büchern nach Transzendenz, Gemeinsamkeit und Hoffnung sucht – und am Ende für etwas Befreiendes plädiert, das einfach klingt: mehr Liebe

Billy Bragg & Joe Henry: Brothers In Arms
Ein britischer Aktivist und ein amerikanischer Ästhet steigen zusammen in einen Zug, um ihre liebsten Folksongs zu neuem Leben zu erwecken: Birgit Fuß spricht mit Billy Bragg und Joe Henry bei Cocktail und Bier über dieses überraschend unnostalgische Abenteuer

RS-Reportage: Clinton vs. Trump
Was im Silicon Valley, in Haight Ashbury, auf dem Campus in Stanford und in den Trailerparks über die Kandidaten gedacht wird: Peter Unfried reiste für uns durch Kalifornien, wenige Wochen vor der wichtigsten Wahl des Jahrzehnts

Paul McCartney: Das große Interview
Mit 74 Jahren geht er immer noch unermüdlich auf Tour und peilt weiter die Pop-Charts an. David Fricke trifft den Ex-Beatle, der ganz entspannt auf seine fast 60-jährige Karriere zurückblickt

John Southworth: Magie des Songschreibens
2014 war er für uns die musikalische Sensation des Jahres. Jetzt hat der kanadische Musiker wieder ein fantastisches Album aufgenommen. Maik Brüggemeyer sprach mit ihm über Wandertauben, das Aussterben der Songwriter und Anschläge auf Konsumtempel

REVIEWS

Neue Alben, Reissues & Konzerte
Conor Oberst: „Ruminations“. Plus: Van Morrison, Devendra Banhart, Pixies, Warpaint, Frank Ocean, Bon Iver, Jenny Hval, ­Dawes, Nick Waterhouse, Randy Newman, David Bowie, Jack White, Oasis, A Summer’s Tale, Morrissey, Noel Gallagher und mehr

Kino, DVDs & Bücher
„Frantz“, „Swiss Army Man“, „24 Wochen“, „Saint Amour“, „The Blues Brothers“, „Sing Street“, „I Saw The Light“, „Gomorrha“, A. F. Th. van der Heijden, Eduardo Halfon, Helmut Dietl und mehr

TV-Tipp: „Abgedreht!“ mit Sting auf Arte

In der nächsten „Abgedreht!“-Episode auf Arte geht es um Sting. Der Sender widmet sich vier Phasen aus der langen Karriere des Musikers. 1. Story: The Police Schon mit The Police gehörte Sting zu den erfolgreichsten Musikern. Hier soll ein Blick darauf geworfen werden, wie er mit Stewart Copeland und Andy Summers Geschichte schrieb. 2. Ikone: Der Wüstenplanet Einen bemerkenswerten Auftritt feierte Sting in Der Verfilmung von Frank Herberts Sci-Fi-Epos „Dune – der Wüstenplanet“. Unter der Regie von David Lynch war er 1984 als Bösewicht zu sehen. Der Streifen wurde leider ein Flop – aber Sting überzeugte. 3. Story: Stings Solokarriere…
Weiterlesen
Zur Startseite