ROLLING STONE im Oktober – Titelthema: Genesis


von

Die Themen der Oktober-Ausgabe

Genesis

Mit „Foxtrot“ gelang Genesis vor 50 Jahren der Durchbruch: Wie die Band die Rockmusik prägte, ihren Sänger verlor, im Drummer einen neuen fand, riesengroß wurde – und wofür sie heute steht

Von Arne Willander, Peter Huth, Sassan Niasseri

Yeah Yeah Yeahs

Über die Klimakrise singen, aber in Cool? Nach fast zehn Jahren überraschen die Yeah Yeah Yeahs mit einer ebenso aktuellen wie zeitlosen Platte

Von Naomi Webster-Grundl

Arctic Monkeys

Weit entfernt vom Indie-Rock der frühen Tage fesseln die Briten mit raffiniertem Soul, reizvollen Rätseln und großen Ideen. Ein Gespräch mit Alex Turner in London

Von Robert Rotifer

Jarvis Cocker

Der Britpop-Feingeist erzählt, wie er seine Dachkammer in London entrümpelt – und schon als 15-Jähriger die Karriere seiner Band Pulp plant. Ein exklusiver Vorabdruck

Fehlfarben

Den 40. Geburtstag ihres wegweisenden Debüts „Monarchie und Alltag“ wollten die Fehlfarben mit einem neuen Album feiern, doch „die Pest“ kam dazwischen. Nun ist es endlich fertig

Von Jürgen Ziemer

Apache 207

Eine Doku-Serie erzählt die Karriere des Rappers Apache 207 aus Mannheim. Was macht ausgerechnet ihn so erfolgreich – und welche aktuellen Musik-Dokumentationen sind sonst noch sehenswert?

Von Dennis Sand u. a.

The Mix

Ruben Östlund

Der König von Cannes: Ruben Östlunds „Triangle Of Sadness“ stellt die Welt von Schönheit und Reichtum auf den Kopf

Von Thomas Hummitzsch

Courtney Marie Andrews

Nach einer schmerzlichen Trennung und Zwangspause kehrt die Songschreiberin mit einem entschlossenen Album und neuen Einsichten zurück

Von Max Gösche

Kraftklub

Nach fünf Jahren sind Kraftklub wieder da – und wollen dabei nicht zu ihrer eigenen Coverband werden

Von Naomi Webster-Grundl

Q&A: Jim Kerr

Der Sänger der Simple Minds über das neue Album, den Umzug nach Sizilien, Träume in Glasgow und seinen Vater

Von Jörn Schlüter

Beth Orton

Die einstige Hoffnungsträgerin Beth Orton zog von Los Angeles zurück nach England – und änderte einiges

Von Jörg Feyer

Nikki Lane

Mit Josh Homme als neuem Produzenten zeigt sich die Americana-Songschreiberin jetzt abgehärtet

Von Frank Thießies

PLUS

Bonny Light Horseman, Wanda, „Reservoir Dogs“ und einige mehr

Reviews

MUSIK

Neues von Bill Callahan und 88 weitere Rezensionen

RS-GUIDE: Brian Eno

Sebastian Zabel über das Werk des Klangkünstlers

FILM, SERIEN & LITERATUR

„Liebe, D-Mark und Tod“ und 18 weitere Rezensionen

Playlist: New Noises im Oktober

Fehlfarben „Der letzte Traum“

Auf „?0??“, ihrem ersten Album seit 2015, zeigen die New-Wave-Pioniere, dass ihr messerscharfer Sound noch intakt ist. Dieses Uptempo-Stück spart nicht mit Gegenwartskritik – und verabschiedet die Träume von gestern.

Beth Orton „Lonely“

Sechs Jahre hat sich die englische Sängerin und Songschreiberin für ihr neues Album, „Weather Alive“, Zeit gelassen. In „Lonely“ projiziert Orton ihr Verlangen und ihre Angst vor der Einsamkeit auf eine meditative Folk-Folie.

The Afghan Whigs „Please, Baby, Please“

Noch ein alter Bekannter: Afghan-Whigs-Mastermind Greg Dulli klingt auf „How Do You Burn? “ so vital und experimentierfreudig wie in den besten Alternative-Rock-Zeiten Mitte der Neunziger.

Nikki Lane „First High“

Nach dem wundervollen „Highway Queen“ (2017) wagt die Songschreiberin aus South Carolina mithilfe von Josh Homme einen noch weiteren Spagat zwischen Outlaw Country und Old-Time Rock’n’Roll.

Pixies „Vault Of Heaven“

Black Francis wird wohl ewig am Frühwerk der Pixies gemessen werden. Aber mit dieser Mischung aus Post-Punk, Surf und Gothic Pop spuckt er immer noch mehr Gift und Galle als die meisten Nachahmer.

John Fullbright „Paranoid Heart“

Zuletzt trat der Songschreiber aus Oklahoma vor allem als Produzent in Erscheinung. Auf seinem ersten Soloalbum seit langer Zeit findet er seinen Stil zwischen Country, Folk und Heartland Rock à la Bob Seger.

Trampled By Turtles „It’s So Hard To Hold On“

Mit Fiddle, Banjo und Mandoline gelingen der Band aus Minnesota traditionsbewusste, beseelte Folk- und Bluegrass-Balladen. „Alpenglow“, der Titel ihres neuen Albums, verrät auch Kenntnisse inter-nationaler Volksmusik.