Rolling Stones: Einlass der München-Show wegen Unwetterwarnung verschoben


von

Fans warten schon gespannt auf das Konzert der Rolling Stones am 5. Juni 2022 im Münchner Olympiastadion. Nur noch wenige Stunden, bis Mick Jagger, Keith Richards und Co. endlich wieder hierzulande auf einer Bühne stehen werden. Das Einzige, das die Vorfreude derzeit etwas trübt, sind die schlechten Wetteraussichten — auf diese reagierten die Veranstalter am Sonntag (5.6.) mit einer Verschiebung.

Details zur Verschiebung

„Aufgrund der angekündigten Schlechtwetterlage mit Starkregenfällen, Blitzen und Sturmböen heute Nachmittag verschiebt sich der Einlass des Konzerts der Rolling Stones im Münchner Olympiastadion um eine Stunde von 17 auf 18 Uhr“, zitiert „Merkur.de“ die Veranstalter der Show. Der Konzertbeginn ist aktuell für 20.45 Uhr geplant. Als Vorprogramm tritt die Gruppe Reef auf. Deren Gitarrist: Jesse Wood, Sohn von Stones-Mitglied Ronnie Wood.

Bleibt zu hoffen, dass das Wetter der Band und ihren Fans keinen Strich durch die Rechnung macht.

Die britischen Rocker befinden sich derzeit auf  einer Jubiläumstournee anlässlich ihres 60. Bandgeburtstags. Den Europa-Auftakt der „Sixty“-Tour feierten die Stones am 1. Juni 2022 in Madrid. Im Wanda Metropolitano Stadion  lieferten sie eine über 135 Minuten lange Bühnenshow mit Hits wie „Paint It Black“ und „Satisfaction“, aber auch Überraschungen wie „Out Of Time“. Neben dem Gig in München steht mit dem Konzert am 27. Juli in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen eine weitere Deutschland-Show an.