Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Rolling Stones: Mick Jagger im Trailer zu „The Burnt Orange Heresy“


von

Ab und an versuchte sich Mick Jagger auch als Schauspieler: So spielte er unter anderem in Filmen wie „Kelly – Der Bandit“, „Performance“ oder „Freejack“ mit. In „The Burnt Orange Heresy“ von Guiseppe Capotondi bekommt der Frontmann der Rolling Stones jetzt eine große Rolle, als Kunsthändler Joseph Cassidy. Der Thriller ist eine Verfilmung von Charles Willefords Krimi „Ketzerei in Orange“ aus dem Jahr 1971.

Neben Jagger sind unter anderem auch Donald Sutherland, Elizabeth Debicki und Claes Bang, der 2017 bei den Filmfestspielen in Cannes mit der goldenen Palme als bester Schauspieler geehrt wurde, zu sehen. „The Burnt Orange Heresy“ feierte seine Premiere auf den Internationalen Filmfestspielen in Venedig und kommt am 06. März 2020 in den USA in die Kinos. Ein deutscher Starttermin ist allerdings noch nicht bekannt. Ein erster Trailer zeigt Jagger als reichen, „diabolischen“ Kunsthändler.

„The Burnt Orange Heresy“ Trailer:


Mick Jagger und Jon Bon Jovi „gründeten“ eine „Band“: The Frogs

Jon Bon Jovi hat Erinnerungen daran geteilt, wie er David Bowie, Freddie Mercury und Mick Jagger einst traf, bevor er selbst berühmt wurde. In einem neuen Interview sagte der Bon-Jovi-Sänger, dass er im Alter von 18 Jahren im New Yorker Aufnahmestudio The Power Station arbeitete. So erinnerte er sich in einem Gespräch mit „Rockonteurs“ an die Zeit dort: „Sie zahlten mir 50 Dollar pro Woche, um der Laufbursche zu sein, und wenn es ein Wochenende oder eine späte, lange Nacht war, konnte ich reingehen und aufnehmen.“ Des weiteren verriet er, dass er David Bowie und Queen-Sänger Freddie Mercury in einer…
Weiterlesen
Zur Startseite