Spezial-Abo

SAM-Rapper Samson Wieland mit 27 Jahren gestorben – Fragen zur Todesursache

Der deutsche Rapper Samson Wieland ist tot. Er wurde nur 27 Jahre alt und starb völlig überraschend. Sein Tod wurde am Freitagabend via Instagram vermeldet. Dort fand sich auf dem offiziellen Account des HipHop-Duos SAM ein Bild des Musikers mit der Bildunterschrift: „RIP SAM 1990-2018“.

View this post on Instagram

?

A post shared by SAM (@samswelt) on

Samson Wieland: Erfolg als Songwriter

Die Band wurde 2010 in Ochsenhausen von den Gebrüdern Samson (zuständig für den Rapanteil) und Chelo (DJ) gegründet. Bis heute erschienen zwei Alben: „Two True Brothers“ (2014) und „Kleinstadtkids“ (2017). Samson Wieland hatte darüber hinaus mit Kompositionen für Songs von Matthias Schweighöfer und Lena Meyer-Landrut für Aufmerksamkeit gesorgt. Es folgten auch Lieder für Howard Carpendale und Andrea Berg. Der Schauspieler und Sänger schrieb am Wochenende auf Instagram: „Danke für alles. Du wirst vermisst werden.“

View this post on Instagram

Danke für alles. You‘ll be missed. RIP Sam

A post shared by Matthias Schweighöfer (@matthiasschweighoefer) on

„Kleinstadtkids“ von SAM auf Amazon.de kaufen

Unterdessen wird über die Todesursache des Rappers spekuliert. Eine offizielle Stellungnahme gab es bisher noch nicht. Im Netz kursiert das Gerücht, dass Samson Wieland an einer Hirnblutung gestorben sein könnte. Doch dafür gibt es keinerlei Bestätigung. 2018 wird bislang überschattet von mehreren Todesfällen junger Rapper.


The Cranberries: Details zum Tode Dolores O'Riordans

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert. Update: 13. Oktober 2018 Dolores O'Riordan starb durch einen Unfall – Suizid wird von der Gerichstmedizin ausgeschlossen. Das steht im Totenschein, in dessen Besitz „TMZ“ nun gelangt sein will. Demnach sei die Cranberries-Sängerin in Folge einer Alkoholvergiftung in ihrer Hotelbadewanne ertrunken. Update: 06. September 2018 Die Todesursache steht fest: Dolores O' Riordan starb durch Ertrinken in ihrer Badewanne. Blutergebnisse dokumentieren einen hohen Alkoholpegel, „viermal so hoch wie erlaubt“, was immer das heißen soll. Laut Polizeibericht hätte man vier leere Alkoholflaschen in ihrem Hotelzimmer gefunden. Die Blutwerte wiesen auch Medikamente nach, aber „therapeutische“, also ärztlich verschriebene…
Weiterlesen
Zur Startseite