Spezial-Abo
Highlight: Neu auf Netflix: Das sind die wichtigsten Netflix-Neuerscheinungen im April 2020

Serien wie „Breaking Bad“: Diese Alternativen holen Drogenbarone zurück auf Ihre Mattscheibe

Als der Chemielehrer Walter White zu Beginn der Serie erfährt, dass er todkrank ist, baut er ein Drogenimperium auf. Anders sind die Rechnungen nicht zu tragen, anders ist seine Familie finanziell nicht abzusichern. Als Fans des Serienepos „Breaking Bad“ schluchzend die letzte Folge zu Ende schauten, klang das auch erst einmal nach einem Todesurteil. Statt die neu freigewordene Zeit anders zu nutzen, stellen wir Ihnen hier Serien vor, die das Loch nach „Breaking Bad“ füllen können.

Better Call Saul

Albuquerque, sechs Jahre vor Walter White. Jimmy McGill kann sich finanziell kaum über Wasser halten. Mit Pflichtverteidigungen verdient er sich sein täglich Brot, Kleinkriege sind sein Geschäft. McGill ist eher ein Mann der unscheinbaren Sorte – bis er sich hin und wieder auf zwielichtige Geschäfte einlässt. Aus dem harmlosen Jimmy McGill wird nach und nach der durchtriebene Saul Goodman, der in der zweiten Staffel von „Breaking Bad“ zum ersten Mal auf der Mattscheibe auftaucht. Ein Spin-off.

Better Call Saul: Die erste Staffel jetzt bei Amazon.de bestellen

Weitere Beiträge aus der Reihe:

The Wire

Baltimore zersetzt sich langsam aber sicher mit Drogen. Der idealistische Cop Jimmy McNulty begibt sich innerhalb seiner eigens gegründeten Sonderabteilung auf die Jagd nach Kriminellen und Drogenbossen, hört dafür systematisch die Telefone der Verdächtigen ab und basiert seine Ermittlungen auf so erlangten Erkenntnissen. McNultys Arbeit ist aber erschwert: Seine Vorgesetzten stellen der Sonderabteilung nur diejenigen Mitarbeiter zur Verfügung, die aufgrund von Unfähigkeit, bestenfalls Faulheit aus anderen Abteilungen des Dezernats geflogen sind. „The Wire“ erzählt vielschichtige Geschichten und schafft fein ausgearbeitete Persönlichkeiten.



Netflix: Die besten Thriller-Serien zum Streamen

Unergründliches oder ausweglose Situationen - all das bringt Menschen dazu, sich einfühlen zu wollen, in eine Person sowie in eine Geschichte. Deshalb brauchen Thriller starke Figuren, mit denen Zuschauer*innen wirklich mitfiebern möchten. Den Thrill erlebt man durch einen Mix aus Spannung, ruhigen Momenten und plötzlichen Nervenkitzel, der sich immer wieder aufbaut oder sogar gar nicht abflacht. Wer Thriller liebt, der erlebt obendrein eine ziemlich große Vielfalt, denn das Genre lässt sich ungern auf Themen festlegen, so gibt es Erotikthriller genauso wie Politthriller oder Agententhriller. Die folgenden Thriller-Serien auf Netflix können sogar über mehrere Folgen und Staffeln hinweg Spannung erzeugen. Quicksand Verschwommene…
Weiterlesen
Zur Startseite