So sieht Billie Eilishs Musikvideo zum neuen Bond-Film „No Time To Die“ aus


von

Die 18-jährige Billie Eilish ist die jüngste Künstlerin, die je einen James-Bond-Titelsong aufgenommen hat. Nun veröffentlichte sie das Video zu „No Time To Die“.

Ein hochkarätiges Team erschuf den neuen Titelsong

Der Clip verwebt weichgezeichnete Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Eilish am Mikro mit Szenen aus dem kommenden gleichnamigen James-Bond-Film. Den Song „No Time To Die“ hat Eilish selbst geschrieben. Produziert wurde er von ihrem Bruder Finneas, der an nahezu allen Liedern von Eilish mitwirkt. Die Regie des Videos übernahm Daniel Kleinman und die orchestrale Begleitung wurde vom Komponisten Hans Zimmer zusammen mit Matt Dunkley arrangiert. Die Gitarrenklänge stammen wiederum von Johnny Marr.

Bond-Regisseur über Eilish: „Ihr kreatives Talent ist unübertroffen“

„Es fühlt sich in jeder Hinsicht verrückt an, Teil davon zu sein“, zitiert „Consequence Of Sound“ die Sängerin. „Es ist eine große Ehre, den Titelsong zu einem Film aufnehmen zu können, der Teil einer so legendären Reihe ist.“ Die Bewunderung ist sogar beidseitig. So würdigte auch der Regisseur des Films, Cary Joji Fukunaga, das Werk der jungen Künstlerin. „Es gibt nur wenige Auserwählte, die einen Bond-Song aufnehmen“, sagte er in einer Ansprache. „Ich bin ein großer Fan von Billie und Finneas. Ihr kreatives Talent ist unübertroffen.“

„No Time to Die“ ist der 25. Teil der James-Bond-Filmreihe und kommt in den USA am 20. November in die Kinos. Ab dem 12. November soll er auch in deutschen Kinos laufen.

Das Musikvideo zu Billie Eilishs „No Time To Die“:


„The Untouchables“: Kevin Costner und Robert De Niro über die Arbeit mit Sean Connery

Kevin Costner und Robert De Niro tun es dutzenden Schauspielern gleich, gedenken des verstorbenen Sean Connerys und teilen ihre persönliche Geschichte. In „The Untouchables“ (1987) spielten Costner und De Niro an der Seite von Connery. In der Rolle als Gangster-Jäger Jimmy Malone gewann dieser seinen ersten und einzigen Oscar. Podcast über Sean Connery: https://freiwillige-filmkontrolle.podigee.io/52-sean-connery Costner erinnert sich via Twitter an Connery als „a very no-nonsense person“. Er sei der größte Star gewesen, mit dem Costner jemals zusammengearbeitet habe. In einem Film mit ihm verbunden zu sein, mache ihn für immer dankbar. „Sean Connery was a man’s man who had an…
Weiterlesen
Zur Startseite