Spezial-Abo

Sorge um Lily Allen: Sängerin kollabiert nach Trink-Exzess

Anschließend zogen sie der Sängerin ihren Hoodie wieder an und verbargen mit der Kapuze ihr Gesicht. Die Männer trugen sie huckepack fort, doch als ihr Freund sie wieder absetzte, musste sie sich erneut übergeben. Danach brachte er die Sängerin zur U-Bahn-Station Notting Hill Gate.

Seit dem Exzess in aller Öffentlichkeit machen sich Fans wieder Sorgen um die Gesundheit Lily Allens, die in ihrer Jugend süchtig nach Cannabis war und häufig mit Drogen experimentierte.

Auf Twitter nahm die Sängerin zu dem Trinkgelage Stellung:



Jim Morrison: Der mysteriöse Tod des Doors-Sängers

Los Angeles, 1971. Nach sechs LPs in sechs Jahren und zahlreichen Konzerten ist Jim Morrison einer der größten Rockstars der Welt. Beinahe wie Gläubige in der Kirche liegen ihm die Fans zu Füßen. Gut ging es ihm deswegen nicht, ganz im Gegenteil. Ein Zwiespalt, der prägend für Morrisons Leben war. Der Ruhm belastete den charismatischen Sänger. John Densmore, der Schlagzeuger der Doors, berichtete einst von einer Jam-Session, bei der Jim Morrison davon sang, dass die Dinge nicht an ihrem Platz waren – kryptisch und doch bezeichnend. Gleichzeitig versprühte er diese Kreativität und Lebendigkeit. Für Densmore war es offensichtlich, dass Morrison…
Weiterlesen
Zur Startseite