Search Toggle menu
Der neue Film- und Serienpodcast von MUSIKEXPRESS und ROLLING STONE. Abonnieren Sie uns auf Spotify, iTunes und Deezer.
Highlight: „Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“: mindestens der drittbeste „Krieg der Sterne“-Film

„Star Wars“-Autor behauptet: Lando Calrissian ist pansexuell

Lando Calrissian gehört seit seinem ersten Auftritt in „Das Imperium schlägt zurück“ zu den beliebtesten Figuren im „Star Wars“-Universum. Billy Dee Williams gab dem Charakter eine verschmitzte, soulige Coolness. Nun kehrt Calrissian mit „Solo: A Star Wars Story“ zurück und sorgt dank Donald Glover erneut für einige der heitersten Auftritte in der Serie. Im Grunde ist er eigentlich das Highlight in einem ziemlich zwiespältigen Film. Und möglicherweise bekommt er auch bald sein eigenes Spin-Off.

Doch diesmal dürften nicht nur Frauen entzückt sein von Solos gutem Freund, sondern auch Männer und Droiden. Warum? Lando könnte durchaus pansexuell sein. Das behauptet zumindest „Solo“-Co-AutorJonathan Kasdan, der Sohn des langjährigen, mehrfach ausgezeichneten „Star Wars“-Drehbuchschreibers Lawrence Kasdan.

Kein Kommentar von Disney

In einem Interview mit der „Huffington Post“ war Kasdan über Landos auffällig sexuell aufgeladenen Auftritt befragt worden, der von den „Star Wars“-Fans bereits in den Foren heiß diskutiert wird.

Kooperation

„Die Sexualität von Donald (Glover) und Billy Dee (Williams) ist fließend“, sagte Kasdan. „Ich meine, ich hätte gerne einen expliziteren LGBT-Charakter in diesen Film bekommen. Ich denke, es ist an der Zeit dafür, und ich liebe diese Fluidität – eine Art Spektrum der Sexualität, dem Donald entspricht und das auch zu Droiden üasst.“

Eigentlich braucht man es gar nicht zu erwähnen, aber Disney und Lucasfilm haben sich zu dem Sachverhalt bisher noch nicht geäußert.


John Williams komponierte neuen „Star Wars“-Soundtrack für Disney-Themenpark

Disney baut zurzeit ganze zwei Themenparks, die sich allein dem „Star Wars“-Universum widmen sollen. Bisher ist nur bekannt, dass die Freizeitanlagen sich in Florida und in Kalifornien befinden werden und sich auf etwa fünf Hektar Fläche strecken werden. Nun gaben die Verantwortlichen in Form eines Videos erste tiefe Einblicke in die Welt von „Star Wars: Galaxy's Edge“. So offenbart der Clip, dass Soundtrack-Meister John Williams einen neuen Score für den Sternenkrieger-Themenpark komponiert hat. Neben den musikalischen Arbeiten zeigen die Aufnahmen aber auch erste konkrete Bilder der Bauarbeiten. Auf dem riesigen Gelände stehen imposante architektonische Bauten mit allerlei begehbaren Hallen und…
Weiterlesen
Zur Startseite