Search Toggle menu

Temples im Videointerview: „Ein schlechtes Album? Nicht mit uns!“

Drei Jahre ließen Temples sich für den Nachfolger ihres Debüts „Sun Structures“ (2014) Zeit. Und wie heißt es so schön in den Musikjournalismus-Phrasen? „Das Warten hat sich gelohnt“. Und wie.

„Volcano“ erwies sich als eine der Überraschungen dieses Frühjahrs. In den zwölf Songs reichen sich Abba, a-Ha, ELO, Steppenwolf und Pink Floyd die Hände, und doch klingt das Album nicht wie eine einzige Retro-Hymne, sondern hat einen modernen Pop-Klang. Singles wie „Certainty“ muten gar so an, als bestünden sie nur aus Refrains – man könnte sich gar nicht entscheiden, welche Momente darin die Höhepunkte sind.

Wir trafen die beiden Songwriter James Bagshaw und Thomas Walmsley vor ihrem Konzert im Berliner Festsaal Kreuzberg (10. April) und sprachen mit ihnen über Erwartungsdruck, Bowies „Low“ und die Vorzüge des Synthi-Basses.

Temples im Video-Interview:


Fesselnde Bankraub-Serien auf Netflix: Achtung, das ist ein Überfall!

Das Bankräuber-Kit: Angemessene Maskierung, ein mehr oder minder genialer Plan und Nerven wie Drahtseile. Nach den Bankraub-Filmen präsentieren wir Ihnen nun sehenswerte Serien, die Banküberfälle beleuchten, spannend verpacken und zurzeit auf Netflix zu sehen sind. Haus des Geldes 2,4 Milliarden Euro in 11 Tagen. Hierbei handelt es sich nicht um einen klassischen Raubüberfall. Anstatt schnell einzusteigen und mit der eingesackten Beute wieder abzuhauen, plant die Bande um einen Professor, sich für 11 Tage Zutritt zur Banknotendruckerei Spaniens zu verschaffen. Und je länger der Zeitraum, desto komplexer der Plan. Teil dessen sind acht Meisterdiebe, die sich zu Tarnungszwecken namentlich hinter den…
Weiterlesen
Zur Startseite