Spezial-Abo

Til Schweiger dreht Doku über Bastian Schweinsteiger

Dieses Jahr soll auf „Amazon Prime Video“ eine Dokumentation über den Fussballer Bastian Schweinsteiger erscheinen. Produziert wird die Doku über den Weltmeister von 2014 von Til Schweiger. Inhaltlich soll es um den Aufstieg Schweinsteigers vom Jugendfussball bis zu seiner Profikarriere gehen.

Gegenüber der „Bild“ sagte Schweiger: „Bastian ist für mich einer der größten deutschen Fußballer, die es je gegeben hat und dazu ein ganz besonders toller Mensch. Schweinsteiger bedeutet für mich Emotion pur. Normalerweise muss ich zu so was erst einmal ein Drehbuch schreiben. Bei Basti ist das einfach. Über ihn muss ein Film gedreht werden!“. Die Dokumentation soll außerdem noch Einblicke in das Familienleben Schweinsteigers bieten und auch Verantwortliche des FC Bayerns wie Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge oder Oliver Kahn sollen zu Wort kommen.

Schweinsteiger selbst wollte laut „Bild“ den Film nur mit Til Schweiger machen. Für ihn sei er der beste deutsche Filmemacher und die einzige Person, bei der er ein gutes Gefühl habe, seine Karriere verfilmen zu lassen. Ein genaues Datum für den Start des Films ist noch nicht bekannt.


Til Schweiger nach Hetz-Video von Xavier Naidoo: „Ich bin Team Naidoo!“

Mit nur einer Minute Video-Spielzeit und einem „Song“, der ganz offensichtlich fremdenfeindliche Vorurteile bedient, hat Xavier Naidoo Kollegen und Fans verstört. Seit Dienstag (10. März) geistert ein Clip durchs Netz, in dem der Sänger unter anderem rappt: „Eure Töchter, eure Kinder sollen leiden. Sollen sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden.“ Nur eine Zeile von vielen, die kaum verhohlen die Angst vor gewaltbereiten „Gästen“ in Deutschland andeutet. Xavier Naidoo veröffentlichte anschließend ein Statement, fühlt sich missverstanden. Zur Klärung konnte er aber wenig beitragen, weswegen sich RTL wohl auch gezwungen sah, den Sänger als Juror bei „DSDS“ zu entlassen. Neben einem…
Weiterlesen
Zur Startseite