Tokio Hotel: Jetzt sind sie auch noch zurück in Berlin!

E-Mail

Tokio Hotel: Jetzt sind sie auch noch zurück in Berlin!

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Zwar sind Mitglieder als auch Fans von Tokio Hotel seit dem Album-Debüt 2005 um ein paar Jährchen gealtert, aber dennoch geraten manche Frauen noch immer vollkommen in Ekstase, wenn Bill Kaulitz und Co. in ihrer Nähe auftauchen.

So geschah es nun im Berliner Hotel Adlon. Dort sollte ursprünglich nur eine Vernissage der Fotoausstellung von Prof. Jochen Blume stattfinden, doch dann bereitete sich plötzlich Unruhe bei den Gästen aus.

Kein Wunder, spazierte doch Bill Kaulitz mit Bandkollege Georg Listing plötzlich durch die Lobby.

Im Interview mit “BILD” sagte Frontmann Kaulitz, dass der Grund des Aufenthalts in der Hauptstadt die Aufnahmen zu einer neuen Platte seien.

 

„Unsere gute Freundin Patricia Cronemeyer hat die Ausstellung hier organisiert. Ist doch klar, dass wir vorbeischauen!“

Cronemeyer hat eine ganz besondere Beziehung zur Band, ist sie doch deren Rechtsanwältin und somit für die rechtliche Beratung zuständig.

Bessere Beratung hätten die Jungs wohl auch bei ihrem letzten Werk „Kings of Suburbia“ gebraucht, denn das verkaufte sich eher mäßig. Er ging nicht einmal halb so oft über die Ladentheke wie ihre Erstling „Schrei“. Auch die Konzerttickets in Las Vegas waren trotz niedrigen Preisen wahre Ladenhüter.

Da käme ein kleiner Monsun, der die Band wieder auf Erfolgskurs bringt, gar nicht schlecht.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel