ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: Die besten Songs aller Zeiten: „Smells Like Teen Spirit“ von Nirvana

Ultrarares Video von einem der ersten Radioauftritte von Nirvana aus dem Jahr 1988 – hier sehen

Es ist der 23. Januar 1988. Eine Band, die später als Nirvana die Musikwelt auf den Kopf stellen wird, nimmt ihr erstes Demo-Tape auf. Am Tag darauf haben Kurt Cobain, Dale Crover und Krist Novoselic einen ihrer ersten Auftritte. Bislang dachte man, das Videomaterial von der Show bei „Radio Shack“ sei verloren. Nun ist es auf YouTube aufgetaucht.

Sehen Sie hier einen der ersten Auftritte von Nirvana:

https://youtu.be/rAaqWMsuu2I

Die späteren Superstars waren wohl noch etwas unsicher, denn Crover (auch bei The Melvins) ist der einzige, der live spielt. Cobain und Novosleic verstecken sich hinter dem Playback des frisch aufgenommenen Demos. Bei beiden ist nichts eingestöpselt.

Anzeige

Gruselig: Kurt spielt mit Plasma-Lampen

Der Clip wurde von Mike Ziegler veröffentlicht. Der hatte erst am 50.Geburtstag des verstorbenen Frontmanns von Nirvana ein Video auf YouTube hochgeladen. Darin spielt Kurt Cobain mit drei Plasma-Lampen.

https://youtu.be/dKXTLQXE1ww

Beide Videos entstanden in einer Art Radio-Studio in Aberdenn, Washinghton – und soagr am selben Tag.

Kurt Cobain 1988: In diesem bisher unveröffentlichten, gruseligen Video spielt er mit Plasma-Lampen

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Video: Festival zieht den Stecker – aber Neil Young rockt weiter!

Das kalifornische Festival hat sich seit 2013 an eine strikte Sperrstunde zu halten, seit sich Anwohner der malerischen Weingegend über die Lautstärke beschwert hatten. Maximal bis 22 Uhr darf deshalb auf dem Festivalgelände Musik aus den Boxen dröhnen. Neil Young ließ sich davon allerdings nur wenig beeindrucken: Er wollte als finale Zugabe seinen Song „Rockin' In The Free World“ komplett ausspielen – doch die Veranstalter drehten ihn zum Ende den Saft ab. Einziger verbliebener Sound: Die kleinen Bühnenboxen von Young und seiner Band Promise Of The Real sowie die Stimmen aus dem Publikum. Strikte Regeln – auch für hochrangige Künstler…
Weiterlesen
Zur Startseite