Unbekannte beschmieren die brandneue Statue von David Bowie


von

Am Sonntag war im britischen Ort Aylesbury eine Statue zu Ehren von David Bowie enthüllt worden – das Werk mit dem Namen „Earthly Messenger“ zeigt die vielen Gesichter des Musikers, der 1972 in eben jenem Ort erstmals als Ziggy Stardust in Erscheinung getreten war. Knapp zwei Tage später beschmierten Unbekannte das Denkmal sowie Bürgersteig und Hauswand mit Graffiti. Die Message der Sprayer: „Gebt erst den Obdachlosen zu essen“ und „RIP DB“.

Die Statue war via Crowdfunding finanziert worden – umgerechnet 114.000 Euro waren durch den Aufruf von Musikmanager David Stopps zusammengekommen. In einem Interview mit dem Radiosender „Mix 96.2 fm“ erklärte dieser: „Es ging um die Obdachlosen – dabei mache ich wirklich sehr viel für sie, was die Ironie an der ganzen Sache ist.“

In den kommenden Tagen werde der Bildhauer Andrew Sinclair persönlich vorbeikommen und die Schmierereien mithilfe eines Hochdruckreinigers entfernen, so Stopps weiter. Die Statue sowie die Musikinstallation darüber (einmal pro Stunde ist einer von 2000 Bowie-Songs zu hören), sollen zu Ehren des Künstlers auch langfristig erhalten bleiben.

Auch in Berlin hatten sich Unbekannte kurz nach der Enthüllung einer Gedenktafel an Bowies früherem Wohnsitz in Schöneberg zu schaffen gemacht.