Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Von „Game of Thrones“ zu „Der Schwarm“: Über die Verfilmung des Thriller-Bestsellers


von

Frank Schätzings Bestseller „Der Schwarm“ wird vom ZDF als achtteilige Serie verfilmt. Für die Produktion des Science-Fiction-Thrillers soll „Game of Thrones“-Produzent Frank Doelger am Werk sein.

Dreharbeiten in Rom begonnen

Einem Bericht der Bild zufolge, klingt das filmische Unternehmen bereits vielversprechend. So sei „Game of Thrones“-Produzent Frank Doelger für die Umsetzung des Projektes verantwortlich. Regie führt Regisseur Alan Taylor, der bereits für Serien-Hits wie 62, „The Sopranos“ und „Sex And The City“ tätig war.

Schätzing berichtet nun, dass die Filmcrew den Serien-Dreh bereits mit ersten Probeaufnahmen in den Tiburtina Studios in Rom begonnen habe. Der Autor schrieb selbst am Drehbuch mit und sagt: „Es sind jetzt tatsächlich Proben gestartet. Der eigentliche Drehstart ist im Mai …Wir sind auf einem sehr guten Weg, bemerkenswert vor dem Hintergrund der Pandemie …“

„Der Schwarm“: Frank Schätzing setzt auf CGI

Inhaltlich orientiert sich die Serie stark am Buch und soll den kompletten Roman widerspiegeln. In diesem wird die Menschheit durch eine unbekannte, intelligente Lebensform aus der Tiefsee bedroht. Für die filmische Darstellung der mystischen Lebewesen wird man viele digitale Effekte nutzen, wie Schätzing meint: „Erstens sind CGI’s viel kostengünstiger geworden, zweitens ist die Qualität heute ,higher-end‘ denn je – für weniger Geld denn je! Es hat also auch sein Gutes, dass die Verfilmung so lange auf sich warten ließ.“

Wie viele Staffeln?

Auf die Frage wie lang die Serie gehen wird, widerspricht Schätzing nun früheren Meldungen. So waren zuerst vier Staffeln mit insgesamt 32 Folgen für das Mammut-Projekt geplant. Nun wird erstmal nur nur eine Staffel gedreht, heißt es. Schätzing sagt: „Frank Doelger und ich arbeiten zusammen an der Umsetzung des Romans auf acht Folgen, sind da auch sehr weit, jetzt im Feinschliff. Alles läuft im Timing.“ Jede Folge umfasse dabei 45 Minuten.

Der Autor könnte sich jedoch durchaus vorstellen mehrere Staffeln zu drehen. Diese würden dann jedoch über seinen Roman hinaus gehen: „Das ist die erste Staffel und der komplette Roman. Wenn’s gut läuft, werden wir weitere Staffeln produzieren. Wir sind zuversichtlich.“

Der Roman gehört zu den meistverkauften Büchern in Deutschland der letzten Jahre. Seit seinem Erscheinen 2004 wurde er weltweit in 27 Sprachen übersetzt und weltweit 4,5 Millionen Mal verkauft.


„Game Of Thrones“-Produzenten arbeiten an „A Song of Ice and Fire“

Das Produktionsteam um „Game Of Thrones“ arbeitet allem Anschein nach an einem neuen Projekt, das den Namen „A Song Of Ice And Fire“ trägt. „A Song Of Ice And Fire“ nimmt Bezug auf Georg R.R. Martins gleichnamige Buchreihe. Diese handelt von Abenteuern, die auf die Zeit vor Westeros datieren. Die Nachricht wurde insofern bestätigt, als dass „Game Of Thrones“ und „House Of The Dragon“-Produktionsleiter Vince Gerardis die Serie auf der Webseite der Firma Startling Inc. auflisteten. Die Fanseite „winteriscoming.net“ bemerkte ebendiesen Zusatz bereits einen Monat bevor die Produktion des Spin-Offs „House Of The Dragon“ begann. Ebenso neu ist jedoch, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €