Young The Giant: Das Debüt komplett im Stream plus Verlosung


von

Das müsste klappen! Kommerziell gesehen. Denkt man sich so, wenn man zum Beispiel den von uns präsentierten Song „God Made Man“ (Video siehe unten) von Young The Giant hört. Die weiche Stimme von Sameer Gadhia, dazu mal verhaltene, folkige Klänge – bis der Refrain wie die ersten Sonnenstrahlen am Morgen in den Song einbricht. Das hat schon was. „To the sunlight, to the sunlight“, singt Gadhia da – und erschreckt den Hörer gehörig, in dem er die nächsten Zeilen plötzlich laut und dringlich hinaus schreit.

Überraschungen dieser Art gibt es viele auf diesem gelungenen Debüt, das von My Morning Jacket-Produzent Joe Chiccarelli schillernd produziert wurde. Bevor „Young The Giant“ am kommenden Freitag erscheint, gibt’s schon jetzt ein von uns mit präsentiertes Webwheel.

>>>>Hier geht’s zum Webwheel

Young The Giant werden übrigens Mitte Mai auf Tour zu sehen sein. Wir verlosen dazu 1×2 Tickets inklusive Meet & Greet, Stofftasche und CD. Wer gewinnen will, der schreibe eine Mail an verlosung@www.rollingstone – Stichwort: „Young The Giant“.

20.05. Berlin – Magnet

23.05. Hamburg – Molotow

24.05. Köln – Gebäude 9

Hier noch eine Session von „God Made Man“:


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
My Morning Jacket machen aus „The Waterfall“ nachträglich ein Doppel-Album

My Morning Jacket machten 2015 mit ihrer letzten LP „The Waterfall“ keinen Hehl daraus, dass sie Grateful Dead, Pink Floyd und Psychedelia verehren. Ein „unerhörter Klangkosmos, der von einem Gespür für feingliedrige Inszenierungen und verschnörkelte Melodien zusammengehalten wird“, wie Gunther Reinhardt im ROLLING STONE urteilte. Fünf Jahre nach Songs wie dem epischen „Tropics (Erase Traces)“ gibt es Nachschub aus den Sessions zu dem Album. Am Freitag (10. Juli) erscheint „The Waterfall II“, das ebenfalls von der idyllischen Umgebung in Stinson Beach inspiriert ist, die etwas nördlich von San Francisco liegt, und in der sich die Band zu den Aufnahmen einfand.…
Weiterlesen
Zur Startseite