Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Paradies: Liebe Regie: Ulrich Seidl

Kinostart: 03. Januar 2013

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von
Paradies: Liebe
Caption
Foto: Neue Visionen

Von ökonomisch bedingtem und emotionalem Hunger erzählt der provokante Österreicher Seidl in seinem bizarr-tristen Drama. Bei Männern ist die mollige Teresa (Margarethe Tiesel), alleinstehende Mutter eines faulen Teenagers, nicht sonderlich beliebt. Im Ferienparadies Kenia kann sie sich vor Verehrern kaum retten. Doch schnell erkennt sie, dass ihr Lover Munga (Peter Kazungu) nur an ihr Geld will. Seidl schwankt zwischen wahrhaft demütigenden, desperaten Momenten und grotesker Realsatire – lässt aber mit langen, quälenden Ekelszenen keinen Zweifel daran, dass es hier nur Verlierer gibt.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Roadkill Ghost Choir
    Roadkill Ghost Choir Beggars Guild
    7. Januar 2013

    Von ökonomisch bedingtem und emotionalem Hunger erzählt der provokante Österreicher Seidl in seinem bizarr-tristen Drama. Bei Männern ist die mollige Teresa (Margarethe Tiesel), alleinstehende Mutter eines faulen Teenagers, nicht sonderlich beliebt. Im Ferienparadies Kenia kann sie sich vor Verehrern kaum retten. Doch schnell erkennt sie, dass ihr Lover Munga (Peter Kazungu) nur an ihr Geld […]

Vorheriger Artikel
  • Ups..
    VED The Bell Laboratory

    Von ökonomisch bedingtem und emotionalem Hunger erzählt der provokante Österreicher Seidl in seinem bizarr-tristen Drama. Bei Männern ist die mollige Teresa (Margarethe Tiesel), alleinstehende Mutter eines faulen Teenagers, nicht sonderlich beliebt. Im Ferienparadies Kenia kann sie sich vor Verehrern kaum retten. Doch schnell erkennt sie, dass ihr Lover Munga (Peter Kazungu) nur an ihr Geld […]

Weiterlesen
  • Big Eyes - Regie: Tim Burton
    9. April 2015

    Der Vorort, in dem Margaret mit Mann und Tochter lebt, erinnert an die in Pastellfarben gestrichenen Bungalows aus Tim Burtons „ Edward mit den Scherenhänden“. Doch die Figur, auf die sich die liebliche Margaret nach der Flucht aus dem beschaulichen Heim einlässt, Walter Keane, kann keine Dinosaurier aus Hecken schneiden. Dafür ist er geschäftstüchtig. Margarets […]

  • Every Thing Will Be Fine - Regie: Wim Wenders
    9. April 2015

    Zuletzt hatte Wim Wenders vor allem mit seinen oscarnominierten Dokumentationen „Buena Vista Social Club“ und „Pina“ sowie, in diesem Jahr, mit „Das Salz der Erde“ die Kritiker für sich eingenommen. In diesen Arbeiten hatte er die Möglichkeiten des Filmemachens für sich neu vermessen. Mit seinem Künstlerdrama „ Every Thing Will Be Fine“, das auf der […]

  • A Girl Walks Home Alone At Night - Regie: Ana Lily Amirpour
    9. April 2015

    Vampire haben traditionell einen festen Platz in der Kinogeschichte. Seit Anbeginn des Films ist die Faszination für die Blutsauger ungebrochen, lediglich die Erzählweise unterliegt oft dem jeweiligen Zeitgeist. Zuletzt dominierten die verklemmten Posterboys der „Twilight“-Reihe das Genre. Die iranisch-amerikanische Regisseurin Ana Lily Amirpour hat sich dem Thema nun auf eine ganz eigene Art genähert. Schauplatz […]

  • Dessau Dancers - Regie: Jan Martin Scharf
    9. April 2015

    Im Sommer 1985 kam der amerikanische Breakdance-Film „Beat Street“ in die Kinos der DDR, was unter den Jugendlichen zu einer Welle der Begeisterung führte. Darauf aufbauend erzählt „Dessau Dancers“ von einer Clique, die ihre Leidenschaft für das Tanzen entdeckt und als Vorzeigetruppe für das System herhalten soll. Was eine packende Auseinandersetzung mit den Anfängen des […]

  • Elser - Regie: Oliver Hirschbiegel
    9. April 2015

    Die ersten Minuten erzählen noch einmal das, was man mit dem Namen Georg Elser verbindet. Wie er am 8. November 1939 die Bombe legt im Münchner Bürgerbräukeller und wie Hitler, Goebbels, Himmler und Co. das Gebäude 13 Minuten vor der Explosion verlassen. Danach zeigt der Film den unbekannten Elser, den auch unter Folter unbeugsamen, freiheitsliebenden […]

  • Tipp: Eine neue Freundin - Regie: François Ozon
    9. April 2015

    Ein Lippenstift fährt über ihren sinnlichen Mund, ein Mascara­stift zeichnet ihre langen Wimpern nach, blonde Haare umrahmen ihr schönes Gesicht. Ihre blauen Augen leuchten wie Saphire. Sie trägt ihr weißes Hochzeitskleid, dessen Schleifchen und Bändchen von fremden Händen festgezurrt werden. Dann fährt eine Hand über ihre Augen und schließt sie. Da erst wird uns Zuschauern […]

Kommentar schreiben