Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Rolling Stone Session: Tyson singt „Mr. Rain“

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Für unsere Session im Hotel Michelsberger scheute Tyson keine Mühen, beeindruckte mit allerhand technischen Spielerein und einem sperrigen aber äußerst tollen Keyboard. Das Hotel stellte dann gleich noch die nicht gerade leise Soundanlage. Nach Beendigung der Aufnahmen ging es dann flux zurück nach London. Wir fühlen uns tatsächlich ein wenig geschmeichelt, behaupten zu können, dass Tyson sich eigens für uns die Zeit nahm.

Jetzt könnte man ja befürchten, dass der gute Herr entsprechend extravagant ist. War er auch, aber auf angenehmste Art und Weise. Während des Soundchecks bespaßte Tyson uns mit fröhlich-quietschenden Gesangseinlagen und real british‚er Ironie. Die Aussage, „er singe jetzt dann gleich mal Playback“, war zum Glück nur ein Scherz, den wir allein aufgrund des unfassbar hohen Sprechtempos zuerst leicht irritiert für bare Münze nahmen.

Auch folgende Aussage bezüglich seiner Einflüsse sind zwar wahr, aber sicherlich auch mit einem Augenzwinkern erzählt worden: „Heutzutage hängen die Kids an der Straßenecke rum und rauben Leute aus – das haben wir nie gemacht. Wir standen an der Straßenecke und dann fing einer von uns an zu beatboxen und ein anderer rappte ein bisschen im Dancehall-Style oder man sang eine Melodie dazu. Das war unsere Beschäftigung.“ Man dürfte jetzt wissen, was wir meinen.

Den Song, den man sich in unserer Session anhören kann, ist dem Debüt „Die On The Dancefloor“ entliehen, das es seit dem 19. Oktober zu kaufen gibt.

Hier der Song „Mr. Rain“:

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Weiterlesen
Kommentar schreiben