Search Toggle menu

50 Jahre „Beggars Banquet“: The Rolling Stones veröffentlichen Jubiläumsedition

The Rolling Stones – Beggars Banquet jetzt auf Amazon.de kaufen

The Rolling Stones haben ein Re-Release ihres Albums „Beggars Banquet“ angekündigt. Das Album wurde zwischen März und Juli 1968 in den Olympic Sound Studios in London aufgenommen – darauf zu finden sind unter anderem Hits wie „Street Fighting Man“ und „Sympathy for the Devil“.  Das von Jimmy Miller produzierte Album markierte den Beginn ihrer produktivsten Ära und ist zugleich die letzte Platte, an der Gitarrist Brian Jones mitwirkte.

„ROLLING STONE“-Gründer Jann Wenner hatte „Beggars Banquet“ in der Ausgabe vom 10. August 1968 mit folgenden Worten besprochen: „Es ist in jeglicher Hinsicht ein großartiges Album; tolles Material und herausragende Darbietung, ein herausragendes Rockalbum ohne Angeberei, eine bedeutsame Leistung hinsichtlich der Texte und der Musik.“

Für Vinyl-Fans wird das Album am 16. November als limitierte Edition mit einer Bonus-12-Inch-Single von „Sympathy For The Devil“ erscheinen. Ebenfalls enthalten ist eine Replik einer seltenen japanischen Bonus-Flexi-CD namens „,Hello, This Is Mick Jagger!‘ LONDON to TOKYO April 17, 1968“ – sie enthält ein Telefon-Interview mit Mick Jagger aus dem Jahr 1968, das ein Manager des japanischen Labels King Records mit ihm geführt hatte.

„Beggars Banquet“ in der Jubiläumsedition

Die Jubiläums-Edition von „Beggars Banquet“ wird zudem das originale, zunächst abgelehnte Album-Cover (eine Fotografie einer mit Graffitis beschmierten Toilettenkabine von Michael Vosse) sowie die abgeschwächte Variante im Stile einer Hochzeits-Einladung enthalten.

Die Tracklist von „Beggars Banquet“

Sympathy for the Devil
No Expectations
Dear Doctor
Parachute Woman
Jigsaw Puzzle
Street Fighting Man
Prodigal Son
Stray Cat Blues
Factory Girl
Salt of the Earth

The Rolling Stones – Beggars Banquet jetzt auf Amazon.de kaufen


The Rolling Stones: So denkt Keith Richards über eine Abschiedstour

Mit 74 Jahren darf man schon mal ans Aufhören denken – auch Keith Richards wurde nun die Frage gestellt, ob The Rolling Stones ebenfalls bald in den wohlverdienten Ruhestand gehen möchten. Für den Gitarristen kommt eine Abschiedstour, wie sie aktuell auch die Band Kiss plant, jedoch momentan nicht in Frage. Im Interview mit dem US-amerikanischen ROLLING STONE erklärte Richards, dass er ohnehin nicht wüsste, wie lange die Band noch auf Tour sein wird. „Vielleicht wird das die letzte sein, ich habe keine Ahnung“, so der Musiker. Ein Abschied mit Ankündigung sei aber nicht im Sinne der Band: „Das ist mein Job.…
Weiterlesen
Zur Startseite