Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Alles nur gelogen? Amber Heard dementiert iPhone-Angriff von Johnny Depp

Kommentieren
0
E-Mail

Alles nur gelogen? Amber Heard dementiert iPhone-Angriff von Johnny Depp

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der Rosenkrieg zwischen Johnny Depp und Amber Heard könnte noch einige Monate schwelen, inzwischen geht es auch längst auch um Unterhalt und Vermögensaufteilung. Doch vergangenen Freitag (27. Mai) waren Gerüchte aufgekommen, dass die beiden Schauspieler eine gewalttätige Auseinandersetzung in ihrem Anwesen hatten, bei der Depp seiner Frau ein iPhone ins Gesicht geschmissen haben soll.

Das Klatschportal „TMZ“ zeigte sogar Bilder von einem blauen Fleck Heards. Angeblich hatte die 30-Jährige gerade mit einer Freundin telefoniert und ihr gesagt, dass sie so schnell es geht die Polizei rufen soll. Heard versuchte vor Gericht sogar eine einstweilige Verfügung zu erwirken, damit sich Depp ihr zunächst nicht weiter nähern darf. So legte sie wohl Beweise für den tätlichen Angriff vor.

Nun scheint es eine Wende in dem Fall zu geben: Amber Heard nahm ihre Anschuldigungen gegenüber ihrem Noch-Ehegatten zurück. In dem Polizeibericht, der ebenfalls „TMZ“ vorliegt, ist von einer Prügel-Attacke nichts mehr zu lesen. Stattdessen soll das Paar lediglich einen ganz normalen Streit gehabt haben. Verletzungen der Darstellerin konnten die Polizisten nicht feststellen.

Die Fotos mit den blauen Flecken im Gesicht sollen laut „TMZ“ bei einer durchfeierten Nacht mit einigen Freunden entstanden sein.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben