Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Anthony Kiedis von Red Hot Chili Peppers: “Ich war nicht wegen Drogenkonsums im Krankenhaus”

Kommentieren
0
E-Mail

Anthony Kiedis von Red Hot Chili Peppers: “Ich war nicht wegen Drogenkonsums im Krankenhaus”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Anthony Kiedis hat in einem Interview klargestellt, dass er nicht wegen Drogenkonsums in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Red Hot Chili Peppers sagten Anfang Mai zwei Konzerte in den USA ab, weil der Sänger in eine Klinik gebracht wurde. Die Band gab danach ein Statement heraus mit der Diagnose: Kiedis hatte eine Darmgrippe.

Im Gespräch mit der australischen Fernsehsendung “Sunday Night” wehrte er sich gegen Gerüchte, nach denen Drogen mit seiner plötzlichen Einlieferung und der Behandlung im Krankenhaus zu tun gehabt hätten.

“Ich liebe es nüchtern zu sein. Manchmal liebte ich es, mich treiben zu lassen”, so der 53-Jährige. “Nüchtern zu sein ist für mich ein Vergnügen. Mir macht das Spaß, für mich funktioniert das.”

I get to surf, I get to hang out with my son, I get to play music, I get to be okay

 Anthony Kiedis macht für seinen Zusammenbruch einen Darmvirus verantwortlich, der sich auf altem Narbengewebe ausbreitete.

Am 17. Juni erscheint das neue Peppers-Album, “The Getaway”.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben