Avicii: Details der Beerdigung geklärt

Die Angehörigen von Avicii haben sich erstmals zur Beerdigung und der Trauerfeier geäußert. Der im Alter von 28 Jahren verstorbene Musiker soll in einer privaten, nicht öffentlichen Zeremonie seine letzte Ruhe erhalten.

In einem Statement begründete die Familie Tim Berglings, wie Avicii bürgerlich hieß, ihre Entscheidung. „Es gab viele Fragen zur Beerdigung Tim Berglings“, schrieben die Angehörigen an „Billboard“. „Die Bergling-Familie bestätigt, dass das Begräbnis privat abgehalten wird, anwesend sind die Menschen, die Tim am nächsten standen. Sie bittet die Medien höflich, diese Entscheidung zu respektieren. Weitere Informationen wird es nicht geben.“

Avicii: Todesursache nicht veröffentlicht

Avicii 2014

Avicii war am 20. April 2018 tot in einem Anwesen in Maskat, Oman, aufgefunden worden. Die Todesursache gibt die Polizei auf Bitten der Angehörigen nicht bekannt. Berichten zufolge habe der schwedische Star-DJ sich umgebracht.

Gabriel Olsen Getty Images for CBS Radio Inc.

Serien wie „The Expanse“: Geschichten von mutigen Pionieren und fremden Sternen

Seit jeher blickt der Mensch auf und in die Sterne. Er träumt davon, die Erde zu verlassen und fremde Welten eines unbekannten, gefährlichen Planetensystem zu besiedeln. Der Mensch weiß, das Universum bietet eine Alternative zu unserer kaputten Erde. In „The Expanse“ ist es endlich so weit: Einige Menschen kehren unserem Heimatplaneten den Rücken und besiedeln nun auch Mond und Mars. Welche Serien alternativ Geschichten von Raumschiffen, Pionieren und mutigen Menschen in lebensfeindlichen Situationen erzählen, zeigt Ihnen folgende Übersicht. Serien wie „The Expanse“: Mars Die Macher der Serie „Mars“ erzählen eine Geschichte, von der die gesamte Menschheit träumt: Die Kolonisation eines fremden…
Weiterlesen
Zur Startseite