Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Bestätigt: Fünfter Indiana Jones 2019, mit Spielberg und Harrison Ford – er ist dann 77

Kommentieren
0
E-Mail

Bestätigt: Fünfter Indiana Jones 2019, mit Spielberg und Harrison Ford – er ist dann 77

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am 19. Juli 2019 wird der fünfte „Indiana Jones“-Film in den Kinos anlaufen. Das hat die Produktionsfirma Disney am Dienstag bestätigt.

Regie übernimmt wieder Steven Spielberg, Produzenten sind wie gehabt Kathleen Kennedy und Frank Marshall – und in der Hauptrolle ist, zum Glück entgegen aller Gerüchte, nicht eine verjüngte  Indy-Version namens Chris Pratt zu sehen, sondern erneut Harrison Ford. Im Jahr 2019 wird Ford 77 Jahre alt sein. Kleiner Trost für Harrison: Sein Regisseur Spielberg ist dann auch schon 73. Hoffentlich ist auch John Williams wieder dabei – der Komponist wäre dann 87.

Noch keine Informationen gibt es zu „Ideengeber“ George Lucas, der für alle bisherigen vier Streifen verantwortlich zeichnete. Ist er wieder an Bord? Sein „Star Wars“-Imperium hatte er ja an Diesney verkauft und sich danach zurückgezogen.

Obwohl oder gerade weil das letzte Archäologen-Abenteuer, „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ (das erste nach 19 Jahren Pause),  2008 negative Kritiken erhielt, sind die Erwartungen an den fünften Film immens. Da über die Handlung des neuen Werks noch gar nichts bekannt ist, bleibt bislang auch unklar, ob Karen Allen (als Marion Ravenwood, neuerdings Jones) und der ungeliebte Shia LaBeouf (als Sohn Mutt) wieder mit von der Partie sein werden.

Schon vor Drehbeginn von „Star Wars: The Force Awakens“ gab es Gerüchte, dass Harrison Ford seine Partizipation in der Rolle als Han Solo daran geknüpft habe, dass er auch als Indiana Jones wieder in Aktion treten dürfe.

Der „Kristallschädel“ spielte vor acht Jahren rund 750 Millionen Dollar ein, hält sich wacker in den Top 50 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten (wenn auch nicht inflationsbereinigt). Ein Publikums-Interesse am rüstigen Forscher ist also durchaus noch vorhanden.

Allerdings wird Indy sich am 19. Juli mit den  – nur eine Woche vorher anlaufenden – „Inhumans“ messen lassen müssen, einem weiteren Marvel-Streich, jener Comic-Marke, die die Filmwelt regelmäßig durcheinanderwirbelt.

Drei Jahre Warten auf Indiana Jones!

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben