Bewährung abgelehnt: Lennon-Mörder Mark Chapman weiter in Haft


von

Chapman hatte Anfang der Woche erneut um Bewährung ersucht. Dies war insgesamt das siebte Mal seit 2000 (wir berichteten). Der Inhaftierte beklagte wiederholt, von Mitinsassen gequält worden zu sein, von einigen soll er zudem Morddrohungen erhalten haben.

Sally Thompson, zuständiges Mitglied des Berufungsausschusses in New York, teilte Chapman den Grund für die Ablehnung in einem Brief mit:  „Trotz Ihrer positiven Entwicklung während ihrer Inhaftierung würde eine Bewährung zu diesem Zeitpunkt eine grobe Verletzung des Respekts gegenüber geltender Gesetzte bedeuten und würde zudem eine trivialisierende Wirkung auf den Verlust eines Menschenlebens verursachen, welchen Sie durch ihr abscheuliches, grundloses, gewalttätiges, kaltes und berechnendes Verbrechen zu verantworten haben.“

Die nächste Gelegenheit für einen Bewährungsantrag wird Chapman im August 2014 haben.

Chapman sitzt heute auf den Tag genau seit 31 Jahren wegen des Mordes an John Lennon in Haft.