Highlight: 10 Fakten über „Radio Ga Ga“ von Queen

„Bohemian Rhapsody“-Beweis: Hier spielt Adam Lambert Freddie Mercurys Liebhaber

„Wer ist er?“ – daneben zwei Smiley-Emoticons. Adam Lambert hat endlich das Geheimnis um sein Cameo in „Bohemian Rhapsody“ gelüftet, von dem er seit der Filmpremiere im November 2018 gesprochen hatte.

Reportern am roten Teppich in New York hatte der Sänger, der Queen heute als Livesänger unterstützt, erzählt, er spiele eine „sehr, sehr mysteriöse Rolle“ im Biopic über das Leben Freddie Mercurys.

Das Twitter-Pic klärt das nun auf: Lambert verkörperte den Trucker, den Mercury (Rami Malek) abschleppen wird, sobald er sein Telefonat mit Mary Austin (Lucy Boynton) beendet hat. Beide verschwinden dann auf dem Klo der Tanke.

Kooperation
Hier die Blu-ray von „Bohemian Rhapsody“ bestellen

Keine Frage: Für Mercury-Bewunderer Lambert hätte es undankbarere Cameos geben können, als dieses.

Adam Lamberts Cameo in „Bohemian Rhapsody“:


10 Fakten über „Radio Ga Ga“ von Queen

1. Roger Taylors größter Coup Queen-Drummer Roger Taylor schrieb „Radio Gaga“. Natürlich war es nicht das erste Stück, das er als Autor zum Gesamtwerk der Band beitrug (darunter sind auch „In The Lap Of The Gods“ und „Sheer Heart Attack“). Aber es war sein größter Erfolg. Alle vier Mitglieder der Gruppe haben damit mindestens einen Top-10-Hit entweder in den USA oder in Großbritannien geschrieben. 2. Hommage ans Radio Roger Taylor schrieb den Song nach eigenen Angaben als Erinnerung an seine Kindheit, in der das Radio ihm Zugang zum Rock'n'Roll - und damit zu einer neuen Welt verschaffte. Zugleich sollte das…
Weiterlesen
Zur Startseite