Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Bohemian Rhapsody“-Beweis: Hier spielt Adam Lambert Freddie Mercurys Liebhaber


von

„Wer ist er?“ – daneben zwei Smiley-Emoticons. Adam Lambert hat endlich das Geheimnis um sein Cameo in „Bohemian Rhapsody“ gelüftet, von dem er seit der Filmpremiere im November 2018 gesprochen hatte.

Reportern am roten Teppich in New York hatte der Sänger, der Queen heute als Livesänger unterstützt, erzählt, er spiele eine „sehr, sehr mysteriöse Rolle“ im Biopic über das Leben Freddie Mercurys.

Das Twitter-Pic klärt das nun auf: Lambert verkörperte den Trucker, den Mercury (Rami Malek) abschleppen wird, sobald er sein Telefonat mit Mary Austin (Lucy Boynton) beendet hat. Beide verschwinden dann auf dem Klo der Tanke.

🛒  Hier die Blu-ray von „Bohemian Rhapsody“ bestellen

Keine Frage: Für Mercury-Bewunderer Lambert hätte es undankbarere Cameos geben können, als dieses.

Adam Lamberts Cameo in „Bohemian Rhapsody“:


„Bohemian Rhapsody“ als einziger Rocksong auf der Liste der beliebtesten Karaoke-Tracks

Wenige wird es wundern, doch jetzt ist es offiziell bestätigt worden: Laut eines aktuellen Berichts hat es die Queen-Single „Bohemian Rhapsody“ auf die Liste der beliebtesten und meistgesungenen Karaoke-Songs geschafft – und ist damit der einzige Rocksong auf der gesamten Liste, die „Billboard“ veröffentlicht hat. Der sieben Minuten lange Track aus dem 1975 erschienenen Album „A Night At The Opera“ hat schon seit langem Legendenstatus inne – doch die Popularität des Songs scheint durch das gleichnamige Biopic aus dem Jahr 2018 noch verstärkt worden sein. Die Auflistung der zwanzig beliebtesten Karaoke-Songs bezieht sich auf ein datenbasiertes Ranking der Karaoke-Maschinen-Firma „Singing…
Weiterlesen
Zur Startseite