Broilers feuern in neuem Video gegen AfD und Alice Weidel


von

Die Düsseldorfer Band Broilers veröffentlicht eine Singleauskopplung ihres im April erschienen Albums „Puro Amor“. Und es ist ein Statement: Im Video zur Single „Alice und Sarah“ heißt es gegen Ende: „Lebe so, dass die AfD etwas dagegen hat.“

Laut eigenen Angaben zeige die Band in einem bissig-lustigen musikalischen Essay – ohne Anspruch auf Vollständigkeit –, wie es in Alice Weidels „kleinem Wunderland“ zugehen könnte.

„Hol deine Frau ab, Sarah. Sie redet wieder Nazi-Dreck“, ist Teil des Refrains in „Alice und Sarah“. Damit schießen sie verbal in Richtung AfD-Spitze Alice Weidel. Genauer: ihrer Ehefrau Sarah Bossard, die eben durch diese und weitere Aufforderungen direkt angesprochen wird.

Damit wagt die Düsseldorfer Punkrock-Band auch einen Blick ins Privatleben einer der bekanntesten rechtspopulistischen politischen Figuren in Deutschland. Über das, was hinter den Kulissen der Spitzenkandidatin der AfD passiert, ist der breiten Öffentlichkeit wenig bis kaum bekannt.

Nachdem das Album zur Single bereits am 23. April erschienen war, legt die Broilers nun mit ihrem Video zum 13. Track von „Puro Amor“ nach. Zufall? So kurz vor dem großen Wahlwochenende in Deutschland könnte dieses Statement die ein oder andere Diskussion befeuern. Am 26. September finden die Bundestagswahlen 2021 statt.

„Seid Konfetti, verbreitet das bunte Video auf den dunkelsten Seiten des Internet und bitte lebt so, dass die AfD etwas dagegen hat!“, freut sich die Band auf die Reaktionen ihrer Fans.

„Alice und Sarah“ erscheint zudem am 3. September als Vinylsingle –limitiert und nummeriert auf 4.000 Stück. Als Download und zum Streamen ist die Single jetzt schon verfügbar.