Search Toggle menu

Toten Hosen holen Die Ärzte (einen Arzt) in Chemnitz auf die Bühne

Es war nicht das erste Mal, dass Rod von den Ärzten mit den Toten Hosen „Schrei nach Liebe“ sang, aber vielleicht das wichtigste Mal: Die Musiker führten die Anti-Nazi-Hymne, gemeinsam mit Beatsteaks-Sänger Arnim Teutoburg-Weiß, beim „Wir sind mehr“-Festival in Chemnitz auf.

Vor rund 50.000 Zuschauer kam Rodrigo Gonzaléz zu den Kollegen, gefolgt von Arnim Teutoburg-Weiß, und schon ging’s los.

Mit „You’ll Never Walk Alone“ beendeten die Hosen dann nach knapp 45 Minuten den Auftritt.


„Stefan Raab Live“: Nostalgieabend mit Promifaktor

Es glich einem kleinen Wunder, als Stefan Raab eine einmalige Comeback-Live-Show in der Kölner Lanxess-Arena ankündigte. Nach einem rasanten Ausverkauf wunderten sich Fans immer wieder, was der Entertainer im Ruhestand sich mit diesem Abend versprach. Zunächst hieß es, „Stefan Raab Live“ würde von ProSieben live oder auch im Nachhinein ausgestrahlt werden. Später nahm der Sender die Ankündigung zurück – es gäbe keine Mitschnitte der Show, nur das, was Fans im Internet verbreiten würden, geriete an die Öffentlichkeit. „Ich will das alte Zeug hören“ Die dreistündige Show – Raab mag es bekannterweise lange – war als Nostalgie-Abend angelegt. Darin packte der…
Weiterlesen
Zur Startseite