Zurück zu about the IMA




Christine and the Queens: Neuer Song „People I’ve been sad“ im Stream

Héloïse Letissier, besser bekannt als Christine and the Queens, stieg in den letzten sechs Jahren zu einem der größten Popstars in Frankreich auf. Mit ihrem 2014 erschienenen Debütalbum „Chaleur humaine“ und dem Nachfolger „Chris“ aus 2018 erreichte die Sängerin dort jeweils Platz 2 der Charts. Mit ihrem Mix aus Chansons, 80er-Synthie-Pop und R’n’B machte sich Letissier schnell einen Namen – und war nun zu Gast auf dem YouTube-Kanal von „Colors“.

Dort präsentierte sie gewohnt stilvoll ihren neuen Track „People I’ve been sad“ vor einem in dunklem und sattem Violett gehaltenen Hintergrund. Die Ballade vereint New Wave mit moderneren Pop-Elementen und ist sowohl auf englisch als auch auf französisch gesungen. Ob es sich bei dem Song um eine Single aus einem eventuell anstehenden Album handelt, ist dabei allerdings noch nicht bekannt.

„People, I’ve been sad“ auf YouTube:


Sting im Interview: „Jetzt kommen Greta Thunberg und die nächste Generation“

Follow @sassanniasseri Am Ende ist er ein ganz normaler Held – auch wenn Gordon Sumner, wie Sting bürgerlich heißt, den Begriff nicht auf sich beziehen will. „Ein Held bin ich gewiss nicht“, sagt der 68-jährige Engländer, der den ersten International Music Award in der Kategorie „Hero“ gewonnen hat. Ausgezeichnet für sein Lebenswerk, in musikalischer wie in gesellschaftspolitischer Hinsicht. Er ist einer der populärsten Songschreiber und Komponisten – und ein einflussreicher Aktivist. Mit The Police und den Kollegen Stewart Copeland und Andy Summers veröffentlichte Sting, nachdem er seinen Lehrerjob in Newcastle aufgegeben hatte, ab 1978 bahnbrechende Fusionen aus Rock und Reggae. Hits…
Weiterlesen
Zur Startseite
Florence And The Machine

Florence And The Machine