Dank „Stranger Things“: „Master Of Puppets“ von Metallica erstmals in Top 100 der US-Charts


von

Zuerst „Running Up That Hill“ von Kate Bush und nun „Master Of Puppets“ von Metallica. Die Mystery-Serie „Stranger Things“ haucht ikonischer 80er-Musik neues Leben ein. Zum ersten Mal seit 36 Jahren schaffte es „Master Of Puppets“ wieder in die US-Charts – und zum ersten Mal in die Top 100, und er landete gleich auf Platz 40.

„Master Of Puppets“ stammt aus dem gleichnamigen 1986er-Album und spielt eine wichtige Rolle in „Stranger Things“. Während Lucas (Caleb McLaughlin) und Max (Sadie Sink) Bösewicht Vecna in eine Falle locken wollen, haben Dustin (Gaten Matarazzo) und Eddie (Joseph Quinn) eine ganz besondere Aufgabe: Sie müssen Vecnas Armee von Fledermaus-Monstern ablenken. Darum schnappt sich Eddie seine E-Gitarre und spielt „Master Of Puppets“

Dank Eddie können Nancy (Natalia Dyer), Steve (Joe Keery) und Robin (Maya Hawke) Vecna mit Molotow-Cocktails in Flammen aufgehen lassen. Aber ist das auch das Ende des Bösewichts? Fans müssen bis zur nächsten Staffel warten.

Metallica zeigten sich begeistert

„Die Art und Weise, wie die Duffer-Brüder Musik in ‚Stranger Things‘ integriert haben, war schon immer auf einem hohen Niveau“ , hatten Metallica in einem Instagram-Post geschrieben. Man sei überglücklich, dass „Master of Puppets“ nicht nur in die Show aufgenommen wurde, sondern auch im Mittelpunkt einer zentralen Szene stehe.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Metallica (@metallica)

Eddie-Darsteller Joseph Quinn sagte übrigens, es habe „sehr viel Spaß“ gemacht, „Master of Puppets“ zu lernen. In einem Interview mit dem Filmmagazin „Collider“ erklärte Quinn Anfang des Monats, dass er den Song „manisch“ geübt habe, sobald er das Drehbuch gelesen hatte: „An dem Tag sind Gaten (Matarazzo, sein Drehpartner, Anm. d. Red.) und ich einfach auf das Dach des Wohnmobils gestiegen und haben losgelegt“, erinnerte sich Quinn.