Daran starb „Elvis“-Star Shonka Dukureh


von

„Elvis“-Darstellerin Shonka Dukureh wurde am 21. Juli 2022 tot in ihrem Schlafzimmer aufgefunden. Die Polizei hat damals bestätigt, dass es kein Motiv für ein Verbrechen gab. Nun liegen die Ergebnisse der Autopsie vor – die offizielle Todesursache der Schauspielerin ist bekannt.

Die Gospelsängerin und ehemalige Grundschullehrerin spielte in dem „Elvis“-Biopic die Rolle der Big Mama Thornton. Sie sang darin den Elvis-Hit „Hound Dog“, mit dem der „King of Rock’n’Roll“ seinen großen Durchbruch schaffte. Ihr Tod ereignete sich nur wenige Monate nach dem Filmdebüt. Nach Angaben eines Berichts des Davidson County Medical Examiner’s Office ergab die Autopsie folgendes Ergebnis: Dukureh soll eine „hypertensive und atherosklerotische Herz-Kreislauf-Erkrankung“ erlitten haben. Der Gerichtsmediziner stufte ihren Tod als „natürlich“ ein. Ursachen, die zu der Erkrankung führten, seien Bluthochdruck und eine Verdickung der Arterien, die durch eine Ansammlung von Plaque verursacht wird.

Dukurehs letzter Auftritt war mit Doja Cat

Zuletzt stand die 44-jährige Schauspielerin auf dem diesjährigen Coachella Festival mit Rapperin Doja Cat auf der Bühne. Sie sang mit ihr gemeinsam „Vegas“ – eine Interpolation des Tracks „Hound Dog“ aus 1952. Nach ihrem gemeinsamen Auftritt schrieb Luhrman auf Facebook: „DojaCat hat es beim Coachella richtig krachen lassen, und die ganze Besetzung und Crew sind so stolz auf Shonka, die den ganzen Weg nach Australien gekommen ist, um die Rolle der Big Mama Thornton in unserem kommenden Film zu spielen“.

Die Dokumentation über Elvis Presley läuft aktuell noch in den Kinos. Seht hier den „Elvis“-Trailer: