Dave Grohl spricht erstmals über die Klage des „Nirvana-Babys“ Spencer Elden


von

Dave Grohl – Sänger und Gitarrist der Foo Fighters und Ex-Schlagzeuger von Nirvana – hat „Ideen“, wie man das Cover des legendären Nirvana-Albums „Nevermind“ (1991) ändern könnte. Das originale Cover zeigt ein nacktes Baby unter Wasser, das in Richtung eines an einem Angelhaken befestigten Dollar-Scheines schwimmt. Der heute 30-jährige Spencer Elden reichte im August 2021 eine Klage gegen Nirvana ein mit dem Vorwurf „wissentlich kommerzielle Kinderpornografie produziert“ zu haben.

Noch steht nicht fest, welche Konsequenzen die Klage von Spencer Elden für Nirvana haben wird. Möglich ist aber, dass zukünftige Darstellungen des Albumcovers geschwärzt werden müssen. Den möglichen Fall, dass das Cover geändert werden muss, kommentierte Dave Grohl in einem Interview mit der „Sunday Times“ nun so: „Ich habe viele Ideen, wie wir dieses Cover ändern sollten, aber wir werden sehen, was passiert. Wir lassen es Euch wissen. Wir werden uns sicher etwas Gutes einfallen lassen.“

„ZUM GLÜCK MUSS ICH DEN PAPIERKRAM NICHT MACHEN“

Außerdem erklärte Grohl, dass ihn die Klage an sich nicht sonderlich beschäftige: „Ich denke, es gibt viel mehr, auf das man sich freuen kann und viel mehr auf das Leben, als sich in solchen Dingen zu verzetteln. Und zum Glück muss ich den Papierkram nicht machen.“

Anlässlich des 30. Jubiläums von „Nevermind“ soll noch in diesem Jahr ein umfangreiches Box-Set der LP erscheinen. Ob dabei das originale Artwork verwendet wird, ist aktuell noch unklar. Das Jubiläumsset, was derzeit schon vorbestellt werden kann, zeigt allerdings noch das originale Cover.
Elden forderte in seiner Klage ausdrücklich, dass das Cover für zukünftige Neuveröffentlichungen geändert wird. „Wenn es eine Wiederveröffentlichung zum 30. Jahrestag gibt, möchte er nicht, dass die ganze Welt seine Genitalien sieht“, sagt Eldens Anwältin Maggie Mabie gegenüber „The Associated Press“. Die „Nevermind“-Neuauflage erscheint am 12. November. Vor seiner Klage stellte Elden im Laufe der Jahre mehrfach das Cover selbst nach.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de +++