Eric Clapton ehrt verstorbenen Cream-Schlagzeuger Ginger Baker mit Tribute Show


Zu Ehren des verstorbenen Ginger Baker hat sein ehemaliger Cream-Bandkollege Eric Clapton angekündigt, dass er am 17. Februar 2020 eine Tribute-Show im Hammersmith Apollo in London veranstalten wird.

Der Baker-Nachlass auf Twitter:

Via Twitter wurde verkündet: „Ich freue mich sehr, diese Nachricht teilen zu können. Vielen Dank an @EricClapton“.

Bekannt als einer der besten Schlagzeuger der Rockgeschichte, verstarb Baker am 25. September 2019, nachdem er wegen seines schlechten Gesundheitszustandes ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Als Gründungsmitglieder der Gruppe Cream und der Superband Blind Faith reicht Claptons und Bakers musikalische Verbundenheit viele Jahre zurück.

Sie verband eine lange musikalische Beziehung: Ginger Baker und Eric Clapton

In der angekündigten Show wird Clapton auftreten, weitere Künstler sind noch nicht bekannt. Der Erlös kommt Leonard Cheshire zugute, einer britischen Wohltätigkeitsorganisation, die Menschen mit Behinderung hilft. Tickets sind ab Freitag, den 29. November um 10:00 erhältlich.

Michael Ochs Archives Getty Images

Die besten Doppel-Alben aller Zeiten: The Rolling Stones – „Exile On Main St.“

Es ist ein Ding der Unmöglichkeit, auch nur einen einzigen der 18 Tracks wegzudenken, die sich auf vier LP-Seiten zum fulminantesten Statement der Stones verdichten, jede Seite mit eigener Dynamik, jeder Cut eminent. Gleich eingangs „Rocks Off“, ein Bündel nervöser Energie, tänzelnd im Zaum gehalten zuerst, dann freigelassen und wieder eingefangen, ungezähmt. Mittendrin ein Moment der Einkehr, das Tempo gedrosselt, die Töne spacey. „Feel so hypnotized“, maunzt Mick selbstverloren, „it’s all mesmerized, all that inside me“, bevor der Song die Sporen spürt und in gestrecktem Galopp in die Nacht geritten wird: „The sunshine bores the daylights out of me.“ Was…
Weiterlesen
Zur Startseite