Ex-Casting-Crowns-Drummer Andy Williams stirbt nach Motorradunfall


von

Der ehemalige Schlagzeuger der amerikanischen Band Casting Crowns, Andy Williams, verstarb am vergangenen Freitag, dem 9. Juli, im Alter von 49 Jahren. Grund für sein frühes Ableben war ein schwerer Motorradunfall am 27. Juni dieses Jahres. Williams erlitt im Zuge des Unfalls schwere körperliche Verletzungen. Er musste noch am Unfallort reanimiert werden und schwebte seitdem in Lebensgefahr. Am Freitag Abend verkündete Williams‘ Familie über den Facebook-Kanal ihrer Kirchengemeinde schließlich offiziell den Tod des jungen Familienvaters.

Im Text wendet sich die Familie an alle, die in den letzten Tagen um den Musiker gebangt hatten:

„Heute früh, gegen 1:00 Uhr, ist Andy Williams zu Jesus gegangen. Er kämpfte einen großen Kampf, aber die Verletzungen, die er erlitt, forderten einen Tribut an seinen physischen Körper. Sie haben mit uns gebetet, dass Andy geheilt wird. Sie haben mit uns gebetet, dass Andy wieder aufwachen würde. Sie haben mit uns gebetet, dass Gott ein Wunder vollbringen würde. Während wir trauern, dass Andy nicht hier bei uns ist und dass wir das Wunder, nach dem wir uns gesehnt haben, nicht hier auf der Erde erleben konnten, wurden all unsere Gebete erhört. Er ist geheilt, er ist wach und wir glauben, dass er heute lebendiger ist, als er es jemals war.“

Tribut auf Instagram

Ex-Bandkollege und Sänger von Casting Crowns, Mark Hall, teilte den Text ebenfalls. Zudem veröffentlichte er ein Video des Verstorbenen von einem Auftritt der gemeinsamen Band. Den dreiminütigen Clip, der Williams in ausgelassener Stimmung am Schlagzeug zeigt, kommentierte Hall mit den Worten: „Wir lieben dich Andy. Wir vermissen dich jetzt schon.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mark Hall (@markhallcc)

Williams war von 2001-2009 Drummer der christlichen Soft-Rock Band Casting Crowns. Mit ihnen produzierte er insgesamt sechs Studioalben, erzielte diverse Charterfolge und gewann 2006 einen Grammy in der Kategorie „Bestes zeitgenössisches Pop-Gospelalbum“.

Neben seiner Ex-Band und einer Vielzahl von trauernden Freunden und Fans lässt Williams auch seine Frau und ihre drei gemeinsamen Kinder zurück. Diese sammeln nun über die Plattform GoFundMe Geld für die Bezahlung von Williams‘ medizinischer Versorgung. Bislang konnten über 75.000 US-Dollar gesammelt werden