„Game of Thrones“: Chris Stapleton hatte Cameo-Auftritt als Weißer Wanderer


In der dritten Episode der finalen Staffel von „Game of Thrones“ mit dem Titel „Die lange Nacht“ hatte Country-Star Chris Stapleton einen kurzen Cameo als Weißer Wanderer. Das erzählte Stapleton im Interview mit Jon Freeman vom amerikanischen ROLLING STONE.

Stapletons Bassist und Tourmanager erschien auch in der Episode. „Sie wussten, dass wir keine Schauspieler sind“, sagte der Musiker über die Regisseure der Serie.

„Game of Thrones – Staffel 7“ auf Blu-ray hier bestellen

„Also war die Anweisung im Grunde genommen, wir werden dich platzieren, und wenn wir es dir sagen, öffne deine Augen. Und sie trainierten uns, wie Weiße Wanderer beim ersten Aufwachen aufstehen und sich bewegen sollen. Wir hatten einen Crashkurs in diesem Bereich.“

View this post on Instagram

Episode 3….My wildling is a white walker #got

A post shared by Morgane Stapleton (@morganwithane) on

Stapleton reiht sich mit seinem Cameoauftritt aus Game of Thrones zu anderen prominenten Musikern wie Ed Sheeran, Mastodon und Sigur Rós ein.

Alles zu „Game of Thrones“ auf unserer Themenseite

„Game of Thrones“ – Staffel 8: Alles was man wissen muss


„Game of Thrones“-Star Carice van Houten kritisiert überharte Fan-Reaktionen

Die niederländische Schauspielerin Carice van Houten, bekannt durch ihre Rolle der Melisandre in „Game of Thrones“, äußerte sich jüngst in einem Interview, dass sie die negativen Reaktionen auf die achte und letzte Staffel der HBO-Erfolgsserie für ungerechtfertigt hält. Im Gespräch mit „Insider“, sagte van Houten, dass sie persönlich die unkonventionelle Art, wie die Autoren an die letzte Staffel herangingen, genoss und, dass diese mit Sicherheit nicht die „beängstigende“ Welle an negativen Reaktionen, die nach dem Ende von Serienfans folgte, verdient hätten. „Die Tatsache, dass einige Leute so enttäuscht waren, liegt daran, dass alles davor so gut war“, so die Schauspielerin.…
Weiterlesen
Zur Startseite