„Game of Thrones“: Jon Snow trägt tatsächlich einen IKEA-Mantel

Wer sich noch einmal die ersten Folgen von „Game of Thrones“ anschaut, der sieht einen deutlichen Unterschied zu jenem Look der aktuellen Episoden der siebten Staffel. Nach dem im Grunde jeder, der sich von der Darstellung von Gewalt und Sex nicht abschrecken lässt, irgendwann angefangen hat, die Fantasy-Reihe zu schauen, ist auch das Budget für die Serie in astronomische Höhen geschnellt.

Doch das gilt allem Anschein nach nicht für alle Abteilungen der Produktion. Während das Geld für die Kulissen und Special-Effects recht locker sitzt, wird bei den Kostümen ordentlich gespart.  Wie Kostümdesignerin Michele Clapton bei einer Veranstaltung im Getty Museum laut „Bild“ verriet, wurden die Outfits von Jon Snow und vielen anderen Stars der Serie nicht aus echtem Pelz angefertigt. Stattdessen bediente man sich aus dem IKEA-Fundus und besorgte dort viele wärmende Teppiche.

Etwas Anpassung ist aber nötig!

Damit das ganze nicht noch zu sehr nach schwedischem Möbelhaus aussieht, wurden die Kostüme jeweils noch zurechtgeschnitten, gefärbt und für den passenden Look mit Wachs behandelt.

Kooperation

Die Teile kosten im Handel 39.99 Euro. Ikea hat sich über die kostenlose Werbung jedenfalls schon sehr gefreut (möglicherweise wusste man ja gar nicht von der exklusiven IKEA-GoT-Kollektion) und passend dazu eine kleine Parodie auf Facebook hochgeladen:


Michael Jacksons Kinder wollen angebliche Opfer aus „Leaving Neverland“ verklagen

Michael Jacksons Kinder Paris, Prince und Michael Jackson Jr. wollen Berichten zufolge die angeblichen Opfer sexuellen Missbrauchs, Wade Robson und James Safechuck, aufgrund ihrer Aussage in der „Leaving Neverland“-Doku verklagen. Laut „Page Six“ wollen die drei Jacksons eine Klage gegen die zwei Männer aus dem HBO-Film wegen seelischem Leid, Betrug, Falschdarstellung und Verleumdung einreichen. In „Leaving Neverland“ behaupten Robson und Safechuck, dass sie der selbst ernannte „King of Pop“ als Kinder sexuell missbraucht hat. Sie legten auch Bildmaterial des angeblichen Missbrauchs und der damit verbundenen Umstände vor. Die drei Jackson-Kinder gaben zu Protokoll, sie würden das bei einer Klage ausgeschüttete…
Weiterlesen
Zur Startseite