„Game Of Thrones“-Macher haben entschieden: Dies ist die schlechteste Szene der gesamten Saga

E-Mail

„Game Of Thrones“-Macher haben entschieden: Dies ist die schlechteste Szene der gesamten Saga

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Das „South by Southwest“-Panel von David Benioff und Dan Weiss hatte es wirklich in sich. Nicht nur, dass die Zwei verrieten, wie kurz die zwei ausstehenden Staffeln von „Game Of Thrones“ sein werden. Oder dass ein total berühmter Popstar einen Gastauftritt in der kommenden Season feiern wird.

Nein, die beiden „GoT“-Autoren haben auch ausgeplaudert, welche Szene der gesamten Saga sie am schlechtesten finden (nicht, dass es da viele gebe).

Demnach müsse man schon seeeeeehr weit zurückgehen um die nach Meinung der Showrunner wirklich missratene Sequenz zu entdecken. Mit einer Szene in Episode eins, „Winter is Coming“, sei man am unzufriedensten gewesen. Darin seien die Starks, Jon Snow und Theon gemeinsam zu sehen.

Game Of Thrones: Der Bart ist das Geheimnis

„Dies ist wohl die schlechteste Szene, die wir je geschrieben haben“, sagte David Benioff beim „SXSW“. „Sie rasieren sich darin gegenseitig. Als bekämen sie einen Haarschnitt.“ Da hätte sich doch, so der Autor, jeder fragen müssen: „Moment Mal, warum ist denn gerade diese Szene hier zu sehen?“

Der Grund: „Wir mussten eine Brückensequenz filmen, die die Pilotfolge und diese Szene verbindet.“ Die Bärte der Schauspieler waren anfangs, in der Pilotfolge, anders. „Die Re-Shots fanden jedoch ein Jahr später statt.“ Das Haarwachstum also ist schuld!

Benioff teilte auch noch ein weiteres Geheimnis mit: Die männlichen Schauspieler trainierten am laufenden Band ihre Muskeln, auch vor solchen Szenen wie die beschriebene. „Sie machten Crunches-Übungen um Sixpacks zu bekommen.“

„Game Of Thrones”: Nur Mini-Staffel zum Abschluss!

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel