Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Game of Thrones“: Weitere Spin-Offs wohl nur Frage der Zeit


von

Nach dem für viele Zuschauer enttäuschenden Staffelfinale von „Game Of Thrones“ gibt es zwar nicht das geforderte Remake der 8. Staffel, doch sehr wahrscheinlich das ein oder andere weitere Spinn-Off-Projekt, wie nun HBO andeutete.

Programmchef Casey Bloys ließ erst kürzlich durchklingen, dass der Sender nach dem geplanten „House of the Dragon“ weitere Teile von George R.R. Martins epischen Geschichten erforschen könnte.

„Game of Thrones“ ist mehr als eine Serie

Während sich der erste Spin-Off, „House Of Dragon“, bereits in Produktion befindet und für 2022 angekündigt wurde, könnten bald weitere folgen. In einem Interview mit „Variety“ verglich Bloys „Game of Thrones“ mit den „Star Wars“- und „Marvel“-Franchises und sagte: „Das sind fantastische Geschichten, die Jahrzehnte alt sind. Ich weiß nicht, ob es so groß werden würde, aber es ist sicherlich eine fantastische Ressource, die wir haben und eine erstaunliche Welt. Also glaube ich nicht, dass es nur eine [Serie] für den Rest der Zeit sein wird.“

„House of Dragon“: Aufstieg des Hauses Targaryen

„House of the Dragon“ wird den Aufstieg des Hauses Targaryen 300 Jahre vor Emilia Clarkes Daenerys‘ Kampf um den Thron schildern. Dabei spielt Paddy Considine („The Outsider“) in der Rolle des König Viserys Targaryen die Hauptfigur der Serie. Er wird in den Büchern als „ein warmer, freundlicher und anständiger Mann“ beschrieben, der den Thron besteigen will, „um das Erbe seines Großvaters weiterzuführen.“

Ebenfalls in der Show zu sehen sein werden Matt Smith, Olivia Cooke und Emma D’Arcy, die jeweils Prinz Daemon Targaryen, Alicent Hightower und Prinzessin Rhaenyra Targaryen spielen. HBO lieferte zuletzt die ersten Visuals zur Show, begleitet von der Bildunterschrift: „Dragons are coming.“

Das Netzwerk hatte zuvor mit der Entwicklung einer Pilot-Show namens „The Long Night“ begonnen, diese Produktion jedoch im Oktober 2019 wieder eingestellt. „House of the Dragon“ soll jedoch ohne Zweifel 2022 auf HBO erscheinen.


„Game of Thrones“: Fans hoffen auf Neudreh des Staffel-Finales

„Game of Thrones“ feiert 10-jähriges Jubiläum: Das Fantasy-Epos wurde am 17. April 2011 zum ersten Mal ausgestrahlt. Dafür wird den ganzen April auf allen möglichen Plattformen gefeiert, ausgestrahlt und getwittert. Ein kryptischer Tweet des offiziellen „Game of Thrones“-Accounts hat Fans jetzt auf ein Remake des Serienfinales hoffen lassen. Der Account twitterte am 14. April schlichtweg „Winter is coming“. Das löste bei den Fans große Diskussionen aus, besonders über die letzte Episode. Sie begannen, über einen Remake zu spekulieren. Eine Person twitterte: „Noch nie zuvor habe ich eine Serie gesehen, die so tief fällt und ihre Fans und Zuschauer so sehr…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €