Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Grammys 2019: Red Hot Chili Peppers – miese Rock-Show mit Post Malone


von

Post Malone war bei den Grammys für insgesamt vier Preise nominiert. Zum Schluss blieb es bei der 61. Verleihung des wichtigsten Musikpreises der USA bei den Nominierungen. Die Gewinner des Abends hießen Childish Gambino, Kacey Musgraves und St. Vincent.

Dennoch waren die Scheinwerfer auf den „Beerbongs & Bentleys“-Sänger gerichtet, denn er trat gemeinsam mit den Red Hot Chili Peppers auf, um zwei seiner Songs und einen Chili-Peppers-Track aus dem Album „The Getaway“ zu spielen.

🛒  „The Getaway“ von den Red Hot Chili Peppers auf Amazon.de kaufen 

Malone stimmte zunächst „Stay“ auf der akustischen Gitarre an, um schließlich in „Rockstar“ überzugehen. Auf der Hauptbühne angekommen, legten zeitgleich die Red Hot Chili Peppers mit „Dark Necessities“ los. Böse Zungen behaupten allerdings, dass Post Malone wesentlich besser drauf war, als er zuletzt mit Aerosmith bei den MTV Video Music Awards auftrat.

Grammys 2019: Red Hot Chili Peppers und Post Malone

https://twitter.com/TheSocio_Path/status/1094783541907476481

Grammys 2019: Weitere News zum Thema


Videogalerie: Die Super Bowl Halftime Shows von 2000 bis 2011

Schon interessant, was dem Super Bowl-Fernsehpublikum in den letzten Jahren so geboten wurde zwischen dem zweiten und dritten Quarter. Da heute alle die gestrige Show von Madonna sehen wollen, haben wir hier ergänzend noch einmal die Half Time Shows von 2000 bis 2011 zusammengetragen (eine vollständige Liste aller Shows finden Sie hier). Viel Spaß damit! Black Eyed Peas (2011) - The Who (2010) - Bruce Springsteen (2009) - Tom Petty (2008) - Prince (2007) - Rolling Stones (2006) - Paul McCartney (2005) - Janet Jackson, Justin Timberlake (2004) - Shania Twain, No Doubt, Sting (2003) - U2 (2002) - Ben…
Weiterlesen
Zur Startseite