Highlight: Guns N‘ Roses vs. Nirvana: Chronik eines Streits mit gutem Ausgang

Guns N’Roses: Aus diesem rührenden Grund fehlt Gilby Clarke bei der Reunion

In einem Podcast hat Gilby Clarke über die Gründe seiner Abwesenheit von der Reunion von Guns N’Roses gesprochen. Neben Axl Rose sind noch Slash und Duff McKagan dabei. Dass Original-Rhythmusgitarrist Izzy Stradlin fehlt, wird von verschiedenen Seiten verschiedentlich interpretiert.

Von der 1991er- bis 1994er-Besetzung fehlt neben Drummer Matt Sorum eben auch Clarke bei der „Not In This Lifetime“-Tour. Wie der 56-jährige nun in einem Interview erzählte, sei er durchaus von Rose gefragt worden, ob er bei der absehbar lukrativen Konzertreise mitmachen wolle. Aber er sagte ab.

Auftritt der Tochter hatte Vorrang

Gilby Clarke mit Slash 1992

„Klar, sie hätten mich gerne dabeigehabt“, sagte er zu „Trunk Nation“. „Aber meine Tochter hat nunmal auch eine Band, Frankie + The Studs.“ Und es sei zu einem Terminkonflikt gekommen: „Am selben Tag, an dem Guns N’Roses bei Lollapalooza auftraten, sollte auch sie dort spielen. Der bislang größte Gig ihrer Karriere.“

Hier das Vinyl von „Appetite for Destruction“ bestellen

„Ich musste einfach da sein, mir das ansehen“, so Clarke. „Das war etwas anderes, als bei Guns N’Roses als dritter Gitarrist auf der Bühne zu stehen.“ Grundsätzlich, sagt er, schließe er Auftritte mit den alten Kollegen in der Zukunft nicht aus.

Gilby Clarke im Gespräch:

gie Knaeps Getty Images


Schon
Tickets?

Axl Rose wollte Foo Fighters den Drummer ausspannen

Foo-Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins, der mit seinem Nebenprojekt Taylor Hawkins & The Coattail Riders kürzlich das dritte Album „Get The Money“ veröffentlicht hat, soll von Axl Rose das Angebot erhalten haben, sich Guns N'Roses anzuschließen. Hawkins tourte damals mit den Foo Fighters im Zuge deren 1999er Albums „There Is Nothing Left To Lose“, als der Drummer einen Anruf seiner Mutter erhielt, die ihm sagte, dass jemand vom Guns-N'Roses-Management nach ihm suche. Zu „Louder Sound“ sagte er: „Axl (Rose) versuchte, ein neues Lineup für Guns N'Roses zusammenzustellen, und ich glaube, er hat sich nach Leuten umgesehen. Die wollten wissen, ob ich kommen und es ausprobieren…
Weiterlesen
Zur Startseite