Search Toggle menu

Herbert Grönemeyer: Vorwurf an Kanzlerin Merkel – „keine Kommunikation“

Herbert Grönemeyer kritisiert Kanzlerin Merkel: „Sie kommuniziert einfach nicht“. Anders als andere Regierungschef sperre sie sich gegen eine Auseinandersetzung mit den Wünschen der Bevölkerung.

Grönemeyers Gedanken stehen im kommenden „Zeit“-Magazin, für das er als Gast-Chefredakteur fungierte. Auf dem Cover prangt die altbekannte Frage, die der Sänger schon vor 30 Jahren im gleichnamigen Lied stellte: „Was soll das?“

Natürlich kommt er auch selbst zu Wort und hält dabei eben nicht mit seiner Kritik an Kanzlerin Angela Merkel hinterm Berg: „Viele ärgern sich, weil sie das Gefühl haben, dass sie nicht mit einbezogen werden.“ Vorherrschenden Fragen und Ängsten müsse man offen begegnen. „Das werfe ich Angela Merkel vor, sie kommuniziert einfach nicht.“

Als Gegenbeispiel nennt der 62-jährige Altbundeskanzler Willy Brandt, der einen mitreißen konnte: „Der konnte dem Volk signalisieren: Wir haben eine gemeinsame Idee, lasst uns etwas bewegen.“

Dass Grönemeyer jetzt verstärkt den Drang spürt, etwas zu bewegen, zeigte sich auch mit seinem Auftritt bei der „Unteilbar“-Demonstration. Sowie mit seinem neusten Song „Doppelherz / Iki Gönlüm“, den er auf Deutsch und Türkisch singt – ein Statement für kulturelle Vielfalt. Grönemeyer sagt, er fühle zum ersten Mal eine Verantwortung für die Gesellschaft.


ROLLING STONE im Dezember 2018 - Titelthema: Mark Knopfler und Dire Straits

Die Inhalte der Dezember-Ausgabe Sultan des Swing: Mark Knopfler Mit den Dire Straits und solo verkauft Mark Knopfler Hundertmillionen von Alben – aber auf der Straße erkennt ihn keiner. Zeit, den großen Gitarristen 40 Jahre nach „Sultans Of Swing“ ausführlich zu würdigen – mit einem Studiobesuch und einer Zeitreise durch seine wichtigsten Songs Von Robert Rotifer Rock der Zukunft: Muse Keine Angst vor großem Pathos und übergroßen Sounds. Muse haben sich von Soundtracks zu Science- Fiction-Filmen inspirieren lassen – am Mischpult saß R&B-Produzent Timbaland. Ein Treffen in London Von Jörn Schlüter Das große Serien-Special Sind deutsche Serien heute so gut…
Weiterlesen
Zur Startseite