Hören: Bob Dylans Vorlesung zum Literaturnobelpreis

E-Mail

Hören: Bob Dylans Vorlesung zum Literaturnobelpreis

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bob Dylan hat seine Vorlesung zum Literaturnobelpreis aufgenommen und beim Schwedischen Nobelkomitee eingereicht – damit kann der Singer/Songwriter die weltweit wichtigste literarische Auszeichnung entgegen nehmen und das Preisgeld in Höhe von acht Millionen schwedischen Kronen (ca. 838.000 Euro) behalten.

Der 75-Jährige nahm seine Rede am 4. Juni in Los Angeles auf, sechs Tage vor Ablauf der Frist. Im Hintergrund des knapp 3-minütigen Monologs wird er auf einem Klavier begleitet (oder spielt selbst). Die Verschriftlichung seiner Rede steht auf der Website der Schwedischen Akademie.

Buddy Holly und Leadbelly

Dylan sinniert über die Verbindungen seiner Musik zur Literatur, er erwähnt Buddy Holly, aber auch Herman Melvilles „Moby Dick“ oder  Homers „Odyssee“.

Songs sind keine Literatur, sie wollen gesungen, nicht gelesen werden.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel